9. November: Projekttage an Schulen thematisieren historischen Tag

"Der 9. November spielt in der deutschen Geschichte in mehrfacher Hinsicht eine bedeutende Rolle. Ich ermuntere alle Schulen, sich – am besten mit einem Projekttag - dieses historischen Datums anzunehmen", so Kultusminister Roland Wöller. Exemplarisch nannte der Minister zwei Gymnasien, an denen am 9. November besondere Aktionen stattfinden.

05.11.2009 Pressemeldung Sächsisches Staatsministerium für Kultus

So gibt es am Radebeuler Luisenstift um 19 Uhr eine Filmvorführung. "Oktoberfilm" ist eine Dokumentation, zusammengestellt aus Fotos des Jahres 1989. Im Anschluss an den Film können die Schüler mit dem Schauspieler Friedrich-Wilhelm Junge, mit dem Filmemacher Ralf Kukula sowie dem Direktor der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung, Frank Richter, diskutieren.

Die Schüler der Jahrgangsstufe 12 des Dresdner Bertolt-Brecht-Gymnasiums besuchen die Sonderausstellung "Keine Gewalt – Revolution in Dresden 1989" im Stadtmuseum. Anschließend können Fragen gestellt und diskutiert werden. Herr Staatssekretär Weimann, Bevollmächtigter des Freistaates Sachsen beim Bund, Leiter der Landesvertretung in Berlin und des Sachsen-Verbindungsbüros in Brüssel, nimmt an dieser Veranstaltung teil.

Die Sächsische Bildungsagentur, Regionalstelle Dresden, nimmt diesen Tag zum Anlass, um 10 Uhr die Ausstellung "Genauer hinsehen" mit einer Vernissage zu eröffnen. Schüler einer Radebeuler Mittelschule haben sich künstlerisch der Friedlichen Revolution genähert.

Wöller betonte, dass vor allem mit Aktionen, die über den normalen Unterricht hinausgehen, das Interesse der Schüler geweckt werden kann. Demokratieerziehung – dazu gehört auch die Auseinandersetzung mit Diktaturen – spielt in Sachsens Schulen eine große Rolle.

Hinweis an die Redaktionen:
Alle drei Termine sind medienoffen und zur Bildberichterstattung geeignet.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden