Politische Bildung

© www.pixabay.com
Programmstart

Für ein stärkeres politisches Engagement junger Menschen

Kinder und Jugendliche sind Expertinnen und Experten in eigener Sache und wollen sich bei allen Themen einbringen, die sie betreffen: vom Skatepark und Jugendclub über den öffentlichen Nahverkehr und die Stadtplanung bis hin zur Frage, wie wir in unserer Gesellschaft zusammenleben. mehr

© www.pixabay.com
didacta-Themendienst

Partizipation gegen Populismus

Um Populismus, Rechtsextremismus und der EU-Skepsis entgegenzutreten, soll die demokratische Bildung stärker in den Fokus des Unterrichts und der Lehrerbildung rücken. Politik und Organisationen entwickeln entsprechende Konzepte für Schulen und Hochschulen. mehr

06.04.2021 Artikel Sahra Amini

© www.pixabay.de
Schülerworkshop

Prävention gegen Rechtsextremismus

Die Bayerische Informationsstelle gegen Extremismus (BIGE) bietet ab sofort den Workshop „Jugendliche im Fokus von Rechtsextremisten“ für Schulen auch digital an. Darin werden die Merkmale demokratischer Werte gemeinsam mit den Schülern heraus­gearbeitet, um dann zu klären, wie man extremistische Denk- und Argumentationsmuster erkennt. mehr

© www.pixabay.de
Projektarbeit

Eine Million Euro für die besten Jugendideen Deutschlands

„Jugend-Budgets“ fördert die besten Modell­pro­jekte von und für Jugendliche mit jeweils bis zu 100.000€: Die Herausfor­derungen der Pandemie sind für junge Menschen enorm. Welche Maßnahmen ihnen in diesen schwierigen Zeiten den Alltag erleichtern würden und wo konkret Handlungs­bedarf besteht, wissen Jugendliche meist selbst am besten. mehr

© Monkey Business - stock.adobe.com
Untersuchung

Islamistischer Propaganda im Netz mit Medienbildung und modernem Jugendmedienschutz begegnen

Um Jugendliche im Netz zu erreichen, setzt islamistische Propaganda verstärkt auf emotionale Themen wie Ungerechtigkeit, Ausgrenzung und Ohnmacht. Ob im Windschatten von Protesten gegen Rassismus und rechtem Terror oder in der Inszenierung als „moralische Autorität“ - bevorzugt werden jugendaffine, auf Instagram oder YouTube beliebte Darstellungsformen genutzt. mehr

© www.pixabay.de
Demokratische Bewusstseinsbildung

Volkshochschulen fordern mehr Mittel für die politische Bildung

Die Volkshochschulen in Deutschland haben die Veröffentlichung des 16. Kinder- und Jugendberichts zum Anlass genommen, um eine deutliche Aufstockung der Fördermittel im Kinder- und Jugendplan des Bundes zu fordern. mehr

© www.pixabay.com
Aufgabe

Politische Europabildung an Schulen

Politische Bildung ist unverzichtbar, um die Herausforderungen für die Europäische Union und Chancen der „Einheit in Vielfalt“ verstehen zu können. Sie hilft, Zusammenwachsen erlebbar zu machen und einzuordnen. Im Fachunterricht und im Schulkontext sind Europabildung und politische Bildung in einander verflochtene Aufgaben. mehr

© www.pixabay.com
Kinder- und Jugendbericht

Mündige Jugend ist starke Jugend

„Die politische Bildung an Schulen darf gerade jetzt, in einer Zeit der Krise, nicht vernachlässigt werden und muss zuverlässig Bestandteil im gesamten Unterrichtsprozess über alle Fächer hinweg sein“, so Jürgen Böhm, Vorsitzender des Deutschen Realschullehrerverbands (VDR). mehr

12.11.2020 Pressemeldung Verband Deutscher Realschullehrer

© www.pixabay.de
Bericht

Jugend braucht mehr politische Bildung und Mitsprache – auch in Pandemie

Die junge Generation hat es in der Corona-Zeit besonders schwer. Vieles von dem, was Jungsein und Erwachsenwerden ausmacht, ist im Moment verboten oder nur eingeschränkt möglich: ob Lernen, Austausch mit Gleichaltrigen, die Welt erkunden oder auch mal eine Party feiern. mehr

© www.pixabay.com
Studie

Demokratische Schule verantwortlich gestalten

Gerade in Krisenzeiten wird deutlich, wie Lernerfolge von Kindern und Jugendlichen vom Engagement der Pädagoginnen und Pädagogen abhängen und wie die Praxis an Schulen hier auseinanderdriftet. mehr

08.09.2020 Pressemeldung Heinrich-Böll-Stiftung