"Bildungs-Wiki":

Unter Beteiligung des Hamburger Bildungsservers baut der Deutsche Bildungsserver im Zuge des Projekts "Bildungsserver 2.0" eine Plattform auf, die unmittelbare Möglichkeiten zum fachlichen und persönlichen Austausch und zur Mitarbeit eröffnet.

18.06.2007 Hamburg Pressemeldung Behörde für Schule und Berufsbildung (BSB)

Das vom Hamburger Bildungsserver erarbeitete "Wiki-Weltliteratur" wiki.bildungsserver.de/weltliteratur beinhaltet eine umfangreiche Materialsammlung, die sich an (Deutsch-) Lehrer, Schüler und Literaturinteressierte richtet. Nutzerinnen und Nutzer können sich an dem weiteren Ausbau dieser Enzyklopädie über wichtige Autoren und Werke der Weltliteratur mit Biographien, Inhaltsangaben oder Unterrichtsideen beteiligen.

Das Lexikonprojekt zu Bildung und Pädagogik wiki.bildungsserver.de wendet sich speziell an die Akteure des Bildungswesens und an die an Bildungsthemen interessierte Öffentlichkeit.Es startet mit einem Grundbestand von etwa 500 Artikeln

  • die von den Nutzerinnen und Nutzern kontinuierlich verbessert
  • erweitert und durch gemeinschaftliche Verschlagwortung qualitativ

angereichert werden können.

Über die Wiki-Infobörse wiki.bildungsserver.de/infoboerse können Nutzer einen Fundus bereits vorhandener Informationen ergänzen, differenzieren und kommentieren und so ihr Expertenwissen zu einzelnen Themengebieten austauschen.

Der Hamburger Bildungsserver ist als Landesbildungsserver Hamburg eingebunden in das Netzwerk aller Landesbildungsserver Deutschlands, das vom Deutschen Bildungsserver koordiniert wird. Der Deutsche Bildungsserver ist ein Gemeinschaftsservice von Bund und Ländern, dessen koordinierende Geschäftsstelle das Deutsche Institut für Internationale Pädagogische Forschung (DIPF) in Frankfurt /M. und Berlin ist. Ende Juni wird der Hamburger Bildungsserver sein zehnjähriges Bestehen mit einem Festakt begehen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden