G9 Schleswig-Holstein

Bildungsminister Klug für zügige Entscheidung vor Ort

"Seit mehr als einem Jahr diskutieren wir - auch mit den kommunalen Spitzenverbänden - über eine Änderung des Schulgesetzes und die Wiedereinführung von G9-Bildungsgängen an schleswig-holsteinischen Gymnasien. Da kann es doch niemanden überraschen, dass die neuen Regelungen in Kraft treten."

09.02.2011 Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

Das sagte Bildungsminister Dr. Ekkehard Klug heute, 9. Februar, in Kiel. Es sei immer der erklärte Wille der Landesregierung gewesen, dass der G9-Bildungsgang am Gymnasium bereits zum Schuljahr 2011/12 ermöglicht werden solle. "Dieses Versprechen wollen wir einhalten, aber dafür muss vor Ort zügig entschieden werden", sagte Klug.

Der Minister verwies darauf, dass die meisten Gymnasien im Land die Entscheidung über G8 oder G9 bereits auf den Weg gebracht hätten, um den Eltern der jetzt anzumeldenden fünften Jahrgänge eine verlässliche Grundlage zu geben. Klug: "Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir zu schnellen Einigungen zwischen allen Beteiligten kommen werden." Er habe die kommunalen Spitzenverbände für die kommende Woche zu weiteren Gesprächen eingeladen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden