Bildungsministerin Erdsiek-Rave sichert Schüler helfen Leben Unterstützung zu

Bildungsministerin Ute Erdsiek-Rave unterstützt Schüler Helfen Leben mit einer Initiative zur Gesetzesänderung des Jugendarbeitschutzgesetzes. Damit soll allen Schülerinnen und Schülern und deren Arbeitgebern die Teilnahme am "Sozialen Tag" erleichtert werden.

09.10.2006 Schleswig-Holstein Pressemeldung Ministerium für Schule und Berufsbildung des Landes Schleswig-Holstein

"Schüler Helfen leben ist eine herausragende Initiative, die ich von Anfang an mit Nachdruck unterstützt habe", sagte Erdsiek-Rave heute (9. Oktober) in Kiel. Der "Soziale Tag" sei "ein ganz besonderer Schultag, da hier Helfen auf dem Stundenplan" stehe.

In Schleswig-Holstein gelte dieser Tag als "Unterricht in anderer Form", und somit als eine schulische Veranstaltung, die im Unterricht vor- und nachbereitet werde. Um jedoch künftig dafür eine klare gesetzliche Grundlage zu schaffen habe das Bildungsministerium jetzt gemeinsam mit dem Sozialministerium eine Initiative in Gang gesetzt, um eine Änderung im Jugendarbeitsschutzgesetz zu erreichen. Demnach soll künftig durch eine ergänzende Formulierung im Gesetz eine "zeitlich befristete Tätigkeit zu wohltätigen Zwecken" ermöglicht werden. "Jeder Beitrag für den 'Sozialen Tag' zählt", sagte Erdsiek-Rave. "Entscheidend ist das soziale Engagement, und dass möglichst viel Geld für die Unterstützung von Kindern und Jugendlichen aufgebracht werden kann, die es anderswo besonders nötig haben."

Der erste bundesweite Soziale Tag, der am 22. Juni 2006 unter der Schirmherrschaft von Bundespräsident Horst Köhler stattfand, war für Schüler Helfen Leben eine große Herausforderung. "Von den Einnahmen des Sozialen Tages 2007 können wir weitere fünf neue von angestrebten sechs Projekten fördern", sagte Elena Ségalen, 1. Vorsitzende des Vereins. "Wir sind uns sicher, dass wir durch die verstärkte Zusammenarbeit mit den Kultusministerien noch mehr Eltern, Schüler und Lehrer informieren und erreichen können. Die Vorbereitungen für den Sozialen Tag 2007 haben begonnen und das neue Team von Freiwilligen wird uns alle im nächsten Jahr mit vielen neuen Ideen überraschen."

Neben zahlreichen Aktionen, die von aktiven Jugendlichen von Schüler Helfen Leben organisiert werden, wird auch der Soziale Tag 2007 wieder stattfinden. Am 19. Juni wird abermals unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und mehrerer Ministerpräsidenten einen Tag lang für den guten Zweck gearbeitet. Die Informationsarbeit des Vereins soll im nächsten Jahr weitere Inhalte über die Projektländer vermitteln. So soll zum Beispiel die Schultour Ende April ausgebaut werden.

Schüler Helfen Leben ist eine Initiative von Jugendliche für Jugendliche, die im Jahre 1992 während des Jugoslawienkrieges entstand. Seit 1998 organisiert dieser Verein den Sozialen Tag, an dem Schüler für einen Tag ihr Klassenzimmer gegen einen Arbeitsplatz tauschen. Den Lohn spenden sie an Jugend- und Bildungsprojekte in Südosteuropa.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden