Niedersachsen

Die Grünen: "Althusmann verpennt rechtzeitige Einstellung von Studienreferendaren"

Die schulpolitische Sprecherin der Landtagsgrünen Ina Korter kritisiert die von Kultusminister Althusmann überstürzt angeordnete außerplanmäßige Einstellung von Referendaren. Am 23.3. seien die Seminare per Ministererlass überraschend angewiesen worden, 500 Referendarstellen vorgezogen zum 1. Mai zu besetzen. Die Bewerbungsfrist müsse bis zum 8.4. abgeschlossen sein.

19.04.2011 Pressemeldung Bündnis 90/Die Grünen

"Seit Jahren ist bekannt, dass es im kommenden Jahr in den Schulen einen besonders hohen Einstellungsbedarf geben wird, weil dann viele Lehrkräfte in die Ausgleichsphase des Lehrerarbeitzeitkontos gehen. Aber erst jetzt ist Minister Althusmann aufgewacht und hat gemerkt, dass er dafür zusätzliche Lehrer ausbilden muss, um alle Stellen auch besetzen zu können", erklärte Korter. Ausbaden müssten das die Studienseminare, die jetzt in Rekordzeit 500 Stellen auszuschreiben und zu besetzen haben. "Letztlich geht diese Hauruck-Aktion des Ministers auf Kosten der Ausbildungsqualität", kritisierte die Grüne. Die Einstellung komme auch zu spät, um die Ausbildung rechtzeitig bis zum Schuljahresbeginn 2012/13 abzuschließen. "Es wäre unverantwortlich, wenn die Referendare nach einer Kurzausbildung eingesetzt würden, um im Jahr vor der Landtagswahl die Unterrichtsversorgungsstatistik zu schönen", sagte Korter und kündigte an, die verpennte Referendareinstellung zum Thema im Landtag zu machen. Mit Hilfe einer Anfrage will sie erfahren, warum die Einstellung nicht rechtzeitig zum 1. Februar erfolgt sei, ob es geplant sei, die Referendare nach einer auf 15 Monate verkürzten Ausbildungszeit schon im Sommer 2012 in den Schuldienst einzustellen und mit welchem zusätzlichen Personal die Studienseminare die Ausbildung dieser Referendare bewältigen sollen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden