Berlin

Frühzeitige Einstellungsgarantien für Referendare mit Mangelfächern zum August 2012

Wie bereits in den vergangenen Einstellungsverfahren praktiziert, erteilt die Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Einstellungsgarantien an Berliner Absolventen des Vorbereitungsdienstes, die ihre Ausbildung im Sommer 2012 beenden.

19.03.2012 Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Zum August 2012 beenden insgesamt 580 Lehramtsanwärterinnen und -anwärter über alle Fächer den Vorbereitungsdienst in Berlin.

Nach Auswertung der Fächerbelegung werden insgesamt 145 Einstellungsgarantien in den folgenden Mangelbereichen ausgesprochen:

  • Sonderpädagogen mit den Fachrichtungen für Lernbehinderte und Verhaltensgestörte (sozial-emotionale Entwicklung)
  • Lehrer/innen mit 1 Wahlfach mit den Fächern Mathematik und Englisch
  • Lehrer/innen mit 2 Wahlfächern mit den Fächern Mathematik, Physik, Biologie, Chemie, Informatik und Englisch
  • Studienräte mit den Fächern Mathematik, Physik und Informatik
  • Studienräte mit dem beruflichen Fach Elektrotechnik

"Wir binden durch frühzeitige Einstellungsgarantien die Lehramtsanwärterinnen und -anwärter mit Mangelfächern an das Land Berlin. Dadurch steigern wir die Wettbewerbsfähigkeit des Berliner Standortes um Fachlehrkräfte von Mangelfächern", so Bildungssenatorin Sandra Scheeres.

Die persönliche Einstellungsgarantie enthält klare Bedingungen:

  • Bestehen der 2. Staatsprüfung mit der Abschlussnote 1, 2 oder 3
  • notwendige Bewerbung bis zum Bewerbungstermin 31.03.2012
  • generelle persönliche und körperliche Eignung für eine Einstellung in den öffentlichen Schuldienst (Vorlage des Erweiterten Führungszeugnisses, keine anhängigen Straf- oder Ermittlungsverfahren, Gesundheitszustand und Arbeitsfähigkeit)

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden