Gebrüder-Grimm-Grundschule in Brandenburg/Havel erhält Gütesiegel "Rauchfreie Schule"

Die Gebrüder-Grimm-Grundschule in Brandenburg an der Havel bekam heute durch Bildungsminister Steffen Reiche das Gütesiegel "Rauchfreie Schule" vor Ort verliehen. Durch leicht zugängliche Zigarettenautomaten im Wohngebiet und durch ihr familiäres Umfeld erleben viele Kinder den regelmäßigen Zigarettenkonsum als Normalität. Seit 6 Jahren beteiligen sich stets die 6. Jahrgangsstufen der Grimm-Schule am Nichtraucherwettbewerb "Be Smart - Don't Start". Da sich jedoch das Einstiegsalter der kleinen Raucher immer weiter nach vorn verlagert, hat die Schulkonferenz beschlossen, rauchpräventive Maßnahmen bereits ab der 1. Jahrgangsstufe in Angriff zu nehmen. Gemeinsames Handeln und konsequente Aufklärung über die gesellschaftlichen Folgen des Rauchens wurden als unbedingt notwendig erachtet und eine kontinuierliche Auseinandersetzung fachübergreifend in allen Klassenstufen angeregt. Hilfe und Unterstützung erhielt die Schule von der Nichtraucherinitiative e.V. der Stadt Brandenburg, die auch die Schule motivierte, eine "Rauchfreie Schule" zu werden. Begleitet wurden die Klassen in ihrem Vorhaben durch die Lehrkräfte, durch die Klassensprecher, durch die Eltern. Unterstützung erfolgte durch Beratung und Materialien durch ortsansässige Krankenkassen, Nichtraucherinitiative e.V. und Suchtberatungsstelle.

23.06.2004 Brandenburg Pressemeldung Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg

"Rauchen an Schulen ist nicht mehr zeitgemäß. Ausgezeichnet gefällt mir deshalb, dass die Gebrüder-Grimm-Grundschule das Rauchverbot in ihre Schulordnung aufgenommen hat", sagt Bildungsminister Reiche. "Ich kenne viele rauchfreie Schulen im Land Brandenburg. Diese sollten sich alle um das Gütesiegel "Rauch-freie Schule" bewerben. Als wir im Herbst 2002 zusammen mit der AOK und der Brandenburgischen Landesstelle gegen die Suchtgefahren den Wegweiser "Rauchfreie Schule" herausgebracht haben, haben wir gar nicht vermutet, dass er auch in Grundschulen eine Rolle spielen könnte. Doch das Einstiegsalter der Raucher sinkt immer weiter und rückt in die Grundschulen vor."

Aktivitäten der Gebrüder-Grimm-Grundschule zur Rauchprävention bzw. Bekämpfung:

  1. Auf Beschluss der Schulkonferenz wurde das Rauchverbot in die Hausordnung aufgenommen.
  2. Jede Klasse erarbeitete ein altersentsprechendes Konzept, um präventiv rauchfrei zu bleiben bzw. um rauchfrei zu werden.
  3. Die Klassensprecher stellten die Planung ihrer Klassenprojekte in der Schülerkonferenz vor.
  4. Im April unternahmen alle Klassen der Schule eine Fahrt nach Prebelow ins Kinderland, bei der an 3 Tagen Projekte zum Thema Gesundheit durchgeführt wurden.
  5. Im Juni stellen die Klassen ihre Projektergebnisse den Eltern vor.
  6. Am letzten Schultag erfolgt die öffentliche Dokumentation der Ergebnisse \*Rauchfreie Klasse" und "Rauchfreie Schule"

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden