"Jahr der Mathematik" zeigt Kreativität von Schulen und Hochschulen im Saarland

Das Symposium "Mathematik lehren und lernen an der Hochschule. Von der Schule zum Beruf" wurde von der Hochschule für Technik des Saarlandes in Kooperation mit der Universität des Saarlandes organisiert. Mit dieser Veranstaltung neigt sich ein erlebnisreiches Wissenschaftsjahr seinem Ende zu.

07.11.2008 Saarland Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Mit einem vielfältigen Angebot an Veranstaltungen zum Thema Mathematik wurde während des ganzen Jahres die Welt der Mathematik und ihre Rolle in der modernen Gesellschaft einer breiten Öffentlichkeit im Saarland nahegebracht. Dabei erfuhren die beiden mit der Organisation des "Jahres der Mathematik" beauftragten Ministerien, das Kultus- und das Wissenschaftsministerium, eine vielfältige Unterstützung. Ein Netzwerk aus Schulen, allen Hochschulen des Saarlandes, Kommunen, kommunalen Verbänden und Wirtschaftsverbänden bereicherte das umfangreiche Programm rund um die Mathematik. Insgesamt entstanden über zwanzig Einzelprojekte, die teilweise noch bis zum Jahresende andauern und sogar ins nächste Jahr hineinreichen.

Unter den ein Dutzend Projektblöcken - Lange Nächte der Mathematik, Ringvorlesung, Mathe-Filmfestival, Mathematik im Garten, Besuch des Wissenschaftsschiffes, MNU-Regional-Tagung, Woche der Naturwissenschaften, Tag des Mathematik-Unterrichts an der Universität, Initiative "Mathematik vernetzen", Ausstellung Imaginary, Symposium, Aktionstage der Landeshauptstadt Saarbrücken zum Thema "Mathematik und Literatur" - bildet das Symposium zur Didaktik der Mathematik einen weiteren Eckpunkt.

Bildungsstaatssekretärin Dr. Susanne Reichrath betonte bei der Abschlussveranstaltung des Symposiums am Freitag, dem 07.11.2008, vor Vertretern aus Politik und Presse die Bedeutung eines solchen wissenschaftlichen Forums, in dem Fachleute ein didaktisches Konzept entwickelt haben, das längerfristig zu einer deutlichen Verbesserung der mathematischen Lernsituation in der Aus- und Weiterbildung junger Menschen führen kann.

Das umfangreiche und ehrgeizige Programm des diesjährigen Wissenschaftsjahres habe nach Aussage der Staatssekretärin den Wissenschaftsstandort Saarland gestärkt und bundesweit ins Blickfeld gerückt. Als logische Konsequenz betrachte sie daher die Entscheidung der Initiative "Wissenschaft im Dialog", den Wissenschaftssommer 2009 ins Saarland zu vergeben. Staatssekretärin Dr. Reichrath: "Das Saarland erhält damit die einmalige Chance, das gut funktionierende Netzwerk zwischen Schulen, Hochschulen und außerhochschulischen Forschungseinrichtungen im Saarland und die vielseitigen wissenschaftlichen Aktivitäten einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren und bundesweit bekannt zu machen.

Nähere Informationen unter www.wissenschaftsjahr.saarland.de

Ansprechpartner: Erich Gebhard, Telefon: (0681) 501-7520, E-Mail:


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden