Jetzt bewerben bei Cornelsen Sommer-Uni 2015

Angehende und praktizierende Lehrer können im Juli 2015 vier Tage lang eine intensive Förderung und individuelle Begleitung ihrer pädagogischen Arbeit in Anspruch nehmen. Erneut lädt die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen 30 Unterrichtende zu einer Sommer-Uni nach Berlin ein.

26.01.2015 Pressemeldung Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen

Fünf Plätze sind dabei für angehende Lehrer aus Referendariat oder Studium reserviert. Die Stiftung trägt die Kosten für Weiterbildung, Verpflegung, Unterkunft und Rahmenprogramm. Renommierte Bildungswissenschaftler und erfahrene Trainer begleiten die Teilnehmer bei persönlichen Fragestellungen und individuellen Entwicklungszielen. Wegen des großen Andrangs wird die Eingangsdiskussion zum Thema "Wieviel Heterogenität verträgt Schule?" öffentlich an der Freien Universität Berlin angeboten. Anschließend setzt sich die Sommer-Uni im kleinen Kreis fort.

Die Podiumsdiskussionen, Workshops und Vorträge decken ein breites Spektrum der aktuellen Fragestellungen an Schule ab, zielen aber alle auf einen persönlichen Kompetenzaufbau von Lehrerinnen und Lehrern. Das Themenspektrum reicht von der Umsetzung von Inklusion über eine souveräne Körpersprache und bis zu einem humorvollen Umgang mit Unterrichtsstörungen. Alle vier Tage werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer individuell von Prof. em. Dr. Hilbert Meyer und Liane Paradies, beide Universität Oldenbourg, begleitet. Gemeinsam werden Wege erarbeitet, wie sich persönliche Herausforderungen des Unterrichtsalltags meistern lassen. Der gezielte Austausch mit Lehrkräften anderer Fachrichtungen und Schulformen und Beispiele gelungener Unterrichtspraxis unterstützen den Kompetenzaufbau.

Mit der Teilnahme will die Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen auch den Einsatz von Lehrern honorieren, die sich weiterentwickeln wollen. Die Stiftung kommt für sämtliche Kosten auf und erhebt lediglich einen Selbstkostenanteil von 60 Euro, um die Verbindlichkeit der Anmeldung zu erhöhen.

Interessenten bewerben sich bis 15. März 2015 unter www.cornelsen-stiftung-sommeruni.de. Über die Teilnahme entscheidet ein Losverfahren.

Öffentliche Diskussion: "Wie viel Heterogenität verträgt Schule?" Prof. Dr. Klaus-Jürgen Tillmann diskutiert mit Lehrkräften aus Grundschule, Hauptschule und Gymnasium
Montag 20. Juli 2014, 15.30 bis 17.30 Uhr
Audimax der FU Berlin, Garystr. 35, 14195 Berlin

Beirat: Wolf-Rüdiger Feldmann, Prof. Dr. Olaf Köller, Prof. Dr. Hilbert Meyer, Prof. Dr. Bernd Ralle, Renate Zindler

Ansprechpartner

Irina Groh
Cornelsen Stiftung Lehren und Lernen
c/o Cornelsen Verlag GmbH
Mecklenburgische Straße 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: irina.groh@cornelsen.de
Web: www.stiftung-lehren-lernen.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden