Saarland

Kooperationsjahr: Bildungsminister Commerçon weist Grünen-Vorwürfe als "dummes Zeug" zurück

Der saarländische Bildungsminister Ulrich Commerçon hat Vorwürfe der Grünen-Landtagsfraktion zurückgewiesen, wonach das "Kooperationsjahr Kindergarten-Grundschule" im kommenden Schuljahr nicht weitergeführt werden soll: "Diese Meldung kommt von Hubert Ulrich und ist damit dummes Zeug."

07.08.2012 Pressemeldung Ministerium für Bildung und Kultur Saarland

Der Minister verwies darauf, seitens des grünen Amtsvorgängers Klaus Kessler sei "keinerlei finanzielle Vorsorge für die Fortführung des Projektes getroffen" worden. "Die Katholische Kirche, das Diakonische Werk und der Saarländische Städte- und Gemeindetag hatten als große Träger der beteiligten Einrichtungen Kessler in einem Brandbrief vielmehr zur Bereitstellung weiterer finanzieller Mittel aufgefordert. Auf eine Antwort Kesslers warteten sie vergebens. In Beratungen mit den Trägern konnte ich schließlich im Juni eine Verlängerung der Verträge und die Fortführung des Projektes für das kommende Schuljahr erreichen."

Commerçon betonte, auf der Grundlage des Evaluationsberichts der Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) werde er im Herbst mit den Trägern beraten, "wie wir in Zukunft für unsere Kinder die Übergänge vom Kindergarten in die Grundschule gestalten können. Dabei spielen Fragen der Bildungsgerechtigkeit, aber auch die geschlechtsspezifischen Auswirkungen des Kooperationsjahrs eine große Rolle."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden