Kultusminister Goebel beim I. Rohrer Dialog

Am morgigen Mittwoch wird Thüringens Kultusminister Prof. Dr. Jens Goebel (CDU) am I. Rohrer Dialog "Verbesserung der Ausbildungsreife der Schulabgänger" teilnehmen. Veranstaltet wird die Diskussionsrunde vom Wirtschaftsförderverein Pro Südthüringen und der Mittelstandsvereinigung im Landkreis Schmalkalden/Meiningen.

26.06.2007 Thüringen Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Die Dialogreihe will aktuelle Entwicklungsfragen der Region Südthüringen aufgreifen und Lösungsvorschläge unterbreiten. Zu den themenbezogenen Runden sollen Vertreter aus Politik und Verwaltung eingeladen werden. Auf der Auftaktveranstaltung will die regionale Wirtschaft nach gemeinsamen Möglichkeiten suchen, Jugendlichen den Einstieg ins Berufsleben zu erleichtern.

Zeit: Mittwoch, 27. Juni 2007, 18.00 Uhr
Ort: Rohr, Berufsbildungs- und Technologiezentrum, Klosterkirche

Kultusminister Goebel begrüßt die Initiative: "Nur Absolventen mit einer guten Schulbildung werden den Anforderungen einer beruflichen Ausbildung gerecht. Auf die Ansprüche der Wirtschaft hat sich insbesondere die Regelschule, das Herzstück unseres Thüringer Schulsystems, eingestellt. Sie bietet eine solide Grundbildung in allen Fächern und schöpft durch eine gezielte Förderung Leistungsstärken voll aus. In der Pflicht ist aber auch die Wirtschaft. Gerade um den künftigen Fachkräftebedarf zu sichern, muss sie verstärkt die Zusammenarbeit mit den Schulen suchen und entsprechende Angebote unterbreiten. Damit unsere Schülerinnen und Schüler in der Berufsausbildung und im Beruf noch besser bestehen können, muss darüber hinaus der Dialog zwischen Schule und Wirtschaft weiter intensiviert werden."

Hinweis: Im Vorfeld des Rohrer Dialogs, um 17 Uhr, wird Kultusminister Goebel dem Männerchor "Liederkranz Rohr 1921 e. V." einen Lottomittelbescheid in Höhe von 2.500 Euro zur Anschaffung von Chorkleidung überreichen.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden