Kultusminister Siegfried Schneider stellt Weichen für Ausbau der Ganztagsangebote an Hauptschulen

Grünes Licht hat heute das Bayerische Kabinett auf Initiative von Kultusminister Siegfried Schneider dem bedarfsgerechten Ausbau der Ganztagsangebote an Hauptschulen gegeben.

30.04.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Das Kabinett stimmte der Vorlage des Ministers zu, bis 2012/2013 ein bedarfsgerechtes und flächendeckendes Angebot gebundener Ganztagsschulen an Hauptschulen aufzubauen. Damit hat das Kabinett seine politische Aussage von Dezember 2006 konkretisiert. Kultusminister Schneider hat nun die Weichen für den raschen Ausbau der Ganztagsangebote an Hauptschulen gestellt. "Heute ist ein großer Tag für die Hauptschüler in Bayern", so Minister Schneider.

Konkret kann Minister Schneider die Weiterentwicklung der Hauptschule nach dem Kabinettsbeschluss auf folgenden Grundlagen aufbauen:

  1. Im Rahmen einer Sonderfinanzierung werden für den Zeitraum von 2008 bis 2011 Mittel für rund 1300 Lehrkräfte zur Verfügung gestellt.

  2. Hinzukommen rund 15 Millionen Euro Sondermittel für Fachkräfte in der Ganztagsbetreuung

  3. sowie 7 Millionen Sondermittel für externe Fachkräfte, die die Schulen in der Profilbildung unterstützen, die keine Ganztagsangebote setzen. "Die Sondermittel sind notwendig, da zwischen 2008 und 2011 bei Betrachtung des Bedarfs aller Schularten die Hauptschulreform nicht aus dem Schülerrückgang finanziert werden kann", so der Kultusminister.

"Mit dem bedarfsgerechten Ausbau der Ganztagsangebote an Hauptschulen können wir die Schülerinnen und Schüler besser individuell fördern und ihre Chancen erhöhen, die Hauptschule mit einem Abschluss zu verlassen", fasste Minister Schneider die Ergebnisse des Beschlusses für die Schüler zusammen. Der Kultusminister will die Quote der Schüler, die die Hauptschule ohne Abschlusse verlassen, deutlich senken. Gegenwärtig liegt ihr Anteil bei rund 8 Prozent.

"Für leistungsstarke Jugendliche ergeben sich an den Ganztagshauptschulen mehr Chancen, dass sie auch den Mittleren Bildungsabschluss an der Hauptschule erwerben", so Minister Schneider. Derzeit absolvieren die M-Klasse bzw. den M-Zweig rund 20 Prozent der Hauptschüler erfolgreich. Für jede Ganztagsklasse stellt das Kultusministerium der Schule 12 Lehrerstunden pro Woche sowie ein Jahresbudget von 6000 Euro zur Verfügung.

Ministerpräsident Stoiber besucht den Hauptschulkongress in Ingolstadt

Ministerpräsident Dr. Edmund Stoiber wird am kommenden Samstag am Hauptschulkongress im Audiforum in Ingolstadt teilnehmen. Zu diesem erwartet Kultusminister Siegfried Schneider rund 350 Lehrkräfte, Schulleiter, Schulaufsichtsbeamte, Eltern, Schüler und Vertreter der Wirtschaft.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden