Landtagsentscheidung zu Gesamtschulen steht an

Die Bewegung gegen das gesetzliche Errichtungsverbot und für die Gründung neuer Gesamtschulen nimmt Fahrt auf.

15.10.2007 Niedersachsen Pressemeldung GEW Niedersachsen

Am Mittwoch, den 17. Oktober 2007, führen Gesamtschul-Initiativen von 13.30 Uhr bis 14.30 Uhr in Hannover vor dem Wirtschaftsministerium, Karmarschstraße / Leinstraße, eine Kundgebung durch, um ihren Forderungen Nachdruck zu verleihen. Eine Delegation wird im Landtag ein Forderungsmanifest für mehr Gesamtschulen übergeben.

Auf der Kundgebung sprechen:

Edith Tötsche,(Arbeitskreis Gesamtschulen des Stadtelternrats Hannover, Elternvertreterin der IGS-List)
Richard Wilmers, (IGS-Initiative Schaumburg, ehemaliger Leiter der IGS Schaumburg)
Wolfgang Jüttner, (SPD-Spitzenkandidat)
Eberhard Brandt, (GEW-Landesvorsitzender)

Am Tag der Kundgebung wird ab 15.30 Uhr im Plenum des Niedersächsischen Landtages der Gesetzentwurf der SPD zur Abschaffung des Errichtungsverbots für Gesamtschulen behandelt.

Die Initiativen erwarten von den Regierungsparteien, dass sie die Gesamtschulgründung nicht länger blockieren.

Ansprechpartner

GEW Niedersachsen

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden