Leselust in Rheinland-Pfalz

Die Kampagne "Leselust in Rheinland-Pfalz" schreibt in diesem Jahr zum dritten Mal den Jugendbuchpreis "Goldene Leslie" aus. Ausgezeichnet wird ein in deutscher Sprache verfasstes, belletristisches Jugendbuch für die Altersgruppe ab zwölf Jahren, das im Jahr 2007 zum ersten Mal erschienen ist. Verlage und Jugendbuchautorinnen und –autoren sind aufgefordert, Titel einzureichen. Das Besondere an diesem Wettbewerb ist das Prämierungsverfahren: Rheinland-pfälzische Schülerinnen und Schüler werden als Juroren und per Publikumsabstimmung den Preisträger ermitteln. Der Preis ist mit 2000 Euro und einer Trophäe, der "Goldenen Leslie", dotiert. Die Preisverleihung findet im Herbst in Mainz statt.

01.02.2008 Rheinland-Pfalz Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur, Rheinland-Pfalz

Schülerinnen und Schüler aus Rheinland-Pfalz im Alter von 12 bis 17 Jahren können sich für die Jugendjury bewerben. Dafür senden sie bis zum 15. Juni eine kurze Besprechung eines Jugendbuchs zusammen mit ihrem Namen und ihrer Adresse an das LiteraturBüro Mainz (zu Hd. v. Sigrid Fahrer, Neutorstr. 1, 55116 Mainz, E-Mail: post( at )leselust-rlp.de). Weitere Informationen zum Jugendbuchpreis findet man unter www.leselust-rlp.de.

Die Jugendjury wird ab Mitte Juli aus einer von einer Vorjury getroffenen Auswahl das Preisträgerbuch bestimmen. Parallel dazu können Jugendliche aus Rheinland-Pfalz eine Publikumsstimme vergeben, indem sie unter www.leselust-rlp.de für ihren Favoriten stimmen. Die Auszeichnung erhält der Titel, der die meisten Stimmen aus der Jugendjury und der Internetabstimmung auf sich vereinigen kann.

Die "Goldene Leslie" wird jährlich an ein Jugendbuch verliehen, das überzeugend an die jugendliche Lebenswelt anknüpft, zur kritischen Auseinandersetzung mit altersgemäßen Themen einlädt und besonders die Lust am Lesen weckt. Benannt ist der Preis nach dem Maskottchen der Kampagne "Leselust in Rheinland-Pfalz", der Leseratte "Leslie". Das Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz fördert das Projekt. Organisiert wird der Preis vom LiteraturBüro Mainz.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden