Medien- und Alltagsgewalt mit Schülern verarbeiten

Für viele Lehrer und Schüler gehören Mobbing, Pöbeleien und gewalttätige Übergriffe mittlerweile zum traurigen Schulalltag. Neben realen Aggressionen in und außerhalb der Schule macht vor allem auch die überwältigende Präsenz von Gewalt in den Medien, wie aktuell bei der Berichterstattung über den Krieg im Irak, deutlich, dass wirkungsvolle Konzepte zum schulischen Umgang mit real existierender sowie medialer Gewalt dringend erforderlich sind.

24.03.2004 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Wie Lehrer die Gewaltspirale durchbrechen können zeigt das neu im Cornelsen Verlag Scriptor erschienene Medienpaket, bestehend aus Handbuch und CD-ROM, Konflikte gewaltfrei lösen. Der Autor Hubert Kleber stellt darin ein neuartiges Trainingsprogramm vor, dessen Ziel eine Verbesserung der Sozialkompetenz von Schülern im Umgang mit Gewalt ist. Erstmals werden hierbei auch mediale Gewaltphänomene berücksichtigt, deren Verarbeitung einen Schwerpunkt des Trainingsprogramms bildet.

Nach dem Motto "Aus der Praxis für die Praxis" wurden im Buch Ergebnisse eines mehrjährigen Forschungsprojektes zur gewaltfreien Konfliktlösung verarbeitet. Schritt für Schritt wird der Leser durch ein vierstufiges Trainingsprogramm geführt mit dessen Hilfe Schüler zunächst systematisch lernen, eigene Gewalterlebnisse zu reflektieren und analysieren. Anschließend wird die friedliche Lösung von Konflikten trainiert und in den Alltag der Schüler übernommen.

Für die praktische Umsetzung im Unterricht hilfreich sind detaillierte Vorschläge für den Unterrichtsverlauf sowie Arbeitsblätter und Kopiervorlagen, die von der beiliegenden CD-ROM heruntergeladen und für den eigenen Gebrauch modifiziert werden können. Zusätzlich enthält die CD-ROM alle benötigten Medienmaterialien wie z. B. Filme oder Hörtexte. Das Trainingsprogramm eignet sich besonders für den Einsatz an Hauptschulen, kann aber auch im Fachunterricht oder an Projekttagen an anderen Schulen eingesetzt werden.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden