von der Leyen-Vorschlag

Mit Zwang zur Schule

20.08.2012 Artikel

Heftige Kritik geerntet hat Bundesarbeitsministerin von der Leyen mit ihrem am Wochenende geäußerten Vorschlag, Eltern von Schulschwänzern mit Bußgeld zu betrafen. Das Thema sei Angelegenheit der Länder und Kommunen und nicht des Bundes, äußerte sich FDP-Bildungsexpertin Sylvia Canel. Und Grünen-Bundestagsabgeordnete Kai Gehring verlangte, die Ursachen des Schulschwänzens zu bekämpfen, statt Eltern zu bestrafen. Unterstützung für diese Kritik kam auch vom Familienbund der Katholiken in Bayern. Dessen Landesvorsitzender Johannes Schroeter erklärte, der Schulbesuch sollte nicht durch mehr Zwang, sondern durch mehr Attraktivität gefördert werden.

Nachzulesen in der Frankfurter Rundschau


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden