Niedersachsen

Niedersachsen schreibt 1.000 Lehrerstellen aus

Das Niedersächsische Kultusministerium schreibt zum Einstellungstermin 1. Februar 2013 zunächst 1.000 Lehrerstellen an den öffentlichen allgemein bildenden Schulen zur Besetzung aus.

19.10.2012 Pressemeldung Niedersächsisches Kultusministerium

"Wir bieten Nachwuchslehrkräften attraktive Arbeitsplätze in unseren Schulen. In den Grundschulen und in der Einführungsphase der gymnasialen Oberstufe haben wir die Schülerhöchstzahlen abgesenkt. Im Sekundarbereich I benötigen wir insbesondere auch Lehrerinnen und Lehrer für unsere 216 Oberschulen", sagte Kultusminister Dr. Bernd Althusmann. "Die landesweite durchschnittliche Unterrichtsversorgung liegt aktuell bei über 101 %. Die Neueinstellungen werden dafür sorgen, dass wir die Unterrichtsversorgung auf diesem hohen Niveau sichern", sagte der Minister.

An Grundschulen, Oberschulen sowie Haupt- und Realschulen werden zunächst 620 Einstellungsmöglichkeiten bereitgestellt, an Gymnasien 150, an Förderschulen 130 und an Gesamtschulen 100. Es handelt sich um Wiederbesetzungen von frei werden Stellen, z.B. durch Pensionierungen. Zur Nachsteuerung stehen zusätzlich noch weitere Stellen zur Verfügung.

Besonders gute Aussichten haben Lehrerinnen und Lehrer, die über eine Lehrbefähigung in einem so genannten Mangelfach verfügen. "Die besten Einstellungschancen haben an den weiterführenden Schulen erneut Lehrerinnen und Lehrer mit dem Fach Physik", so Althusmann. Außerdem bestehe ein großer Bedarf an Lehrkräften mit dem Lehramt an Gymnasien und der Lehrbefähigung für die Fächer Informatik, Latein und Kunst sowie mit dem Lehramt an Grund-, Haupt- und Realschulen und der Lehrbefähigung für die Fächer Chemie und Französisch.

Bewerbungen zum Einstellungstermin 1. Februar 2013 werden über das Online-Verfahren unter https://www.eis-online.niedersachsen.de entgegengenommen. Dort sind auch detaillierte Informationen zum Bewerbungsverfahren zu finden. Die konkreten Stellenausschreibungen werden am 9. November 2012 veröffentlicht.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden