Preisträger der Landesauszeichnung "Bewegungsfreudige Schule NRW 2008" stehen fest

Bewegung ist längst nicht mehr nur allein eine Aufgabe des Sportunterrichts, sondern findet mehr und mehr Einzug in den Unterricht der anderen Fächer. Die Zusammenhänge von Bewegung und Lernen bekommen eine immer größer werdende Bedeutung im Schulalltag. "Es ist das Ziel, die Freude am Lernen, Unterrichten, Spielen, Diskutieren und Planen zu erhöhen. Auf der anderen Seite kann man durch Bewegung Frust abbauen und gemeinsam neuen Elan gewinnen", betonte Schulministerin Barbara Sommer.

19.12.2008 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Das Land Nordrhein-Westfalen zeichnet nach 2004 und 2006 in diesem Jahr zum dritten Mal Schulen aus, die sich ein besonders bewegungsfreudiges Profil geben. Mehr als 300 Schulen hatten sich um die Auszeichnung beworben. Eine Expertenjury hat 19 Hauptpreisträger ausgewählt, die neben dem Gütesiegel "Bewegungsfreudige Schule NRW 2008" einen Geldpreis in Höhe von 1.500 Euro erhalten. Weitere 28 Schulen werden mit 500 Euro ausgezeichnet. Sechs Schulen, die sich trotz besonders schwieriger Bedingungen auf den Weg zu einer Bewegungsfreudigen Schule begeben haben, erhalten einen Sonderpreis. "Diese Schulen haben gezeigt, wie man sich mit Bewegung, Spiel und Sport profilieren kann. Die Zahl der Schulen, die sich beworben hat, ist mit 310 Schulen fast doppelt so hoch wie 2004. Ein tolles Ergebnis und eine echte Erfolgsstory für unsere Schulen", freute sich Schulministerin Sommer über die große Resonanz "Wir erkennen immer deutlicher, dass und wie Schulen die Leitidee der ´Bewegungsfreudigen Schule´ in ihren Schulprogrammen und in ihrem Schulleben konsequent umsetzen. Das Leben und Lernen der Kinder und Jugendlichen und auch die pädagogische Arbeit der Lehrkräfte profitieren davon."

Träger der Landesauszeichnung sind das Ministerium für Schule und Weiterbildung (MSW), der LandesSportBund NRW, die Unfallkasse NRW, die AOK Westfalen-Lippe sowie die AOK Rheinland/Hamburg. Gemeinsam stellen sie für die Landesauszeichnung 2004 bis 2010 insgesamt 255.000 Euro zur Verfügung. Anfang des kommenden Jahres nehmen die 53 Schulen ihre Auszeichnung im Plenarsaal des Landtags in Düsseldorf entgegen.

Folgende Schulen werden ausgezeichnet

19 Hauptpreisträgerschulen
Realschule Belecke, Belecke
GGS an der Maarbrücke, Bochum
Hans-Tilkowski-Schule, Herne
Grundschule Kirchheide, Lemgo
Geschwister - Scholl – Schule, Gütersloh
Grundschule Knetterheide, Bad Salzuflen
OGS Königshöher Weg, Wuppertal
Antoniusschule, Essen
Schule Am Krausen, Bäumchen Essen
Cranachschule, Essen
GGS Schwanenschule, Wermelskirchen
Integrierte Gesamtschule, Bonn Beuel Bonn
Michael-Ende Schule, Hückelhoven
Rheinische Förderschule Rösrath, Rösrath
Schule am Schwarzwasser Bergheim, Bergheim
Grundschule Meckinghoven, Datteln
Kardinal-von-Galen Schule, Emsdetten
Glück-Auf-Schule, Marl
Vera-Beckers Berufskolleg, Krefeld

28 Preisträger
Gemeinschaftshauptschule Niedersprockhövel, Niedersprockhövel
Lindenhofschule, Halver
Tremoniaschule, Dortmund
Frauenlobschule, Bochum
Obenstruthschule, Siegen
Verbundschule Alme-Madfeld-Thülen, Brilon
Petrus-Damian-Schule, Marburg
GGS Overbergschule, Kamp-Lintfort
Elsa Brändström Schule, Ratingen
Schule am Morungenweg, Essen
GGS Merhoog, Hamminkeln
Anne Frank FS, Mönchengladbach
GGS Elbsee, Hilden
Sankt-Antonius Schule, Wuppertal
GGS Am Neandertal, Mettmann
Tackenbergschule, Oberhausen
GHS Emil-Barth-Straße, Düsseldorf
GGS Vaalserquartier, Aachen
Stephanusschule FS, Zülpich
IGS Köln-Holweide, Köln
KGH St. Katharina, Hückeswagen
Jakob-Moreno-Schule, Gummersbach
Hugo-Kükelhaus-Schule, Wiehl
Städtische Gesamtschule Herzogenrath, Herzogenrath
Stephanusschule FS, Düren
Friedrich-von-Bodelschwingh, Beckum
Ostwallschule, Lüdinghausen
GE Berger Feld, Gelsenkirchen

6 Sonderpreisträger
Berufskolleg Essen Mitte, Essen
Gymnasium Lindlar, Lindlar
Königin-Mathilde-Gymnasium, Herford
Heinrich-Böll-Gesamtschule Köln, Köln
Pestalozzischule, Gladbeck
Schule Am Möllerstift, Bielefeld


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden