Prüfungen an Bayerns Schulen ab Freitag

Am 11. Mai beginnen in Bayern die zentralen Prüfungen zum Schulabschluss für das Schuljahr 2006/2007 an den einzelnen Schularten. Bayerns Kultusminister Siegfried Schneider wünscht den Schülerinnen und Schülern viel Erfolg.

09.05.2007 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

"Gut vorbereitet, dürften die Hürden gut zu überspringen sein. Ich drücke Ihnen die Daumen", so der Minister. Der Schulabschluss bilde eine wichtige Grundlage für den weiteren Lebensweg.

Mit den Abiturprüfungen eröffnen die Schülerinnen und Schüler der Gymnasien die Reihe der Abschlussprüfungen im laufenden Schuljahr 2006/2007. Am kommenden Freitag, 11. Mai, treten rund 30.000 Gymnasiastinnen und Gymnasiasten zu ihrer ersten schriftlichen Prüfung an. Der Zeitraum für die schriftlichen Prüfungen endet am 25. Mai. Die Kolloquiumsprüfung ist auf den Zeitraum vom 11. bis 15. Juni festgesetzt. Spätestens am 22. Juni finden die letzten mündlichen Prüfungen für das Gymnasium statt.

Am 25. Juni findet die zentrale Prüfung im Fach Englisch für den Qualifizierenden Hauptschulabschluss statt. Weitere Prüfungen folgen am 26. (Deutsch), 27. (Mathematik), 28. (Arbeit-Wirtschaft-Technik) und 29. Juni (Physik/Chemie/Biologie sowie Geschichte/Sozialkunde/Erdkunde), ferner weitere z.B. praktische Prüfungen. Den Qualifizierenden Hauptschulabschluss streben in diesem Schuljahr rund 55.000 Schülerinnen und Schüler an.

Die rund 13.000 Schülerinnen und Schüler, die den mittleren Schulabschluss an den Hauptschulen ablegen, schreiben am 18. Juni ihre erste schriftliche Prüfung in Deutsch. Es folgen am 19. Juni Englisch, am 20. Juni Mathematik und am 21. Juni Arbeit-Wirtschaft-Technik. Die Schulen legen die weiteren Prüfungstermine in eigener Verantwortung fest.

Knapp 37.000 Schülerinnen und Schüler werden an den Realschulen ihre Abschlussprüfung ablegen. Am 20. Juni wird der Prüfungszeitraum durch die in - anderen Fremdsprachen - eröffnen. Am 21. Juni folgt die Klausur in Deutsch, am 22. Juni in Englisch, am 25. Juni in Mathematik, am 26. Juni in Betriebswirtschaftslehre/Rechnungswesen und Physik sowie am 27. Juni im Profilfach der Wahlpflichtgruppe III/III b sowie in Französisch.

An den Wirtschaftsschulen finden die zentralen Prüfungen ab dem 18. Juni statt, an denen rund 8.000 Schülerinnen und Schüler teilnehmen. Im Zeitraum vom 18. bis 21. Juni die praktische Prüfung (H-Zweig) in Rechnungswesen Im Zeitraum vom 18. bis 22. Juni wird die mündliche Prüfung in Englisch abgehalten. Schriftliche Prüfungen sind:
Am 20. Juni in der Ersatzfremdsprache,
am 25. Juni in Deutsch,
am 26. Juni in Englisch,
am 27. Juni in Rechnungswesen (H-Zweig),
am 28. Juni in Mathematik (M-Zweig)
und am 29. Juni in Betriebswirtschaft.

An den Fachoberschulen (FOS) und Berufsoberschulen (BOS) bereiten sich gegenwärtig rund 23.000 Schülerinnen und Schüler, davon 20.000 an der FOS auf die Abschlussprüfungen vor.

Die Prüfungstermine beginnen zentrale für beide Schularten am 11. Juni mit einer Klausur in Deutsch.

Es folgen Prüfungen:
Am 12. Juni in Mathematik,
am 14. Juni in Biologie, Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen, Pädaogik/Psychologie und eine praktische Prüfung in Darstellung sowie Physik
und am 15. Juni in Englisch.

Weitere Informationen siehe auch www.km.bayern.de.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden