Regelung für Abiturprüfungen nach dem tragischen Unglück in Waren

Nach dem [tragischen Unglück in Waren](http://www.stern.de/panorama/bootsunfall-in-waren-an-der-mueritz-zwei-jugendliche-sterben-gasvergiftung-2189699.html) hat das Bildungsministerium die Pflicht aufgehoben, dass die Schülerinnen und Schüler der Beruflichen Schule Müritz mit Fachgymnasium an den zentral festgelegten Terminen für die Abiturprüfungen teilnehmen müssen.

28.04.2015 Pressemeldung Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern

"Schülerinnen und Schüler, die dennoch zu den regulären Terminen an den Abiturprüfungen teilnehmen wollen, können die Prüfungen ablegen", sagte Bildungsminister Mathias Brodkorb. "Diejenigen, die die Prüfungen aufgrund der Ereignisse nicht ablegen wollen, können dies an einem Ersatztermin tun", so Brodkorb.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden