Sport in der gymnasialen Oberstufe

Die Behauptung, die Kultusministerkonferenz plane die Abschaffung des Sportunterrichts in der gymnasialen Oberstufe ist falsch.

22.09.2005 Pressemeldung Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder

Die Kultusministerkonferenz hat eine Arbeitsgruppe beauftragt, die Vereinbarung zur gymnasialen Oberstufe so zu überarbeiten, dass den Entwicklungen in den Ländern Rechnung getragen wird und den Ländern Gestaltungsspielräume ermöglicht werden.

Zu keinem Zeitpunkt hat in dieser Arbeitsgruppe ein Land den Vorschlag unterbreitet, dass Sport nicht mehr in der gymnasialen Oberstufe unterrichtet werden solle und nicht mehr Abiturprüfungsfach sein könne. Die bisherigen Ergebnisse der Arbeitsgruppe sehen daher auch keine diesbezüglichen Vorschläge vor.

Die Ergebnisse der Arbeitsgruppe werden im Übrigen erst dann offiziell, wenn sie von den Gremien der Kultusministerkonferenz aufgegriffen, beraten und beschlossen werden.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden