Streiks jetzt auch an Heimsonderschulen

Bei der Urabstimmung in sieben Heimsonderschulen Baden-Württembergs stimmten 92 Prozent der GEW-Mitglieder für Streik. Am kommenden Montag (13.02.) und Dienstag werden vor allem die Erzieherinnen, das Küchenpersonal und technische Mitarbeiter/innen an den Schulen mit Internat die Arbeit niederlegen. In Ludwigsburg findet am Montag eine zentrale Kundgebung statt, zu der die Streikenden der Heimsonderschulen aus dem ganzen Land erwartet werden. Auch an acht Schulkindergärten in Stuttgart stimmten die Mitglieder der Bildungsgewerkschaft für Streik.

09.02.2006 Baden-Württemberg Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

Im Unterschied zu den Kindertageseinrichtungen arbeiten in den Schulkindergärten und Heimsonderschulen Landesbeschäftigte. Während an den Schulen des Landes zum Großteil Beamte und nur wenige Angestellte arbeiten, sind an den acht öffentlichen Heimsonderschulen Baden-Württembergs mit Internat ein Großteil der Beschäftigten angestellte Verwaltungsmitarbeiter/innen, Küchenpersonal, Reinigungskräfte, Erzieherinnen und Sozialpädagog/innen.

"Die Arbeitsbelastung der Beschäftigten ist in den vergangenen Jahren erheblich gewachsen. Weitere Verschlechterungen werden wir auch im Interesse der Kinder und Jugendlichen nicht akzeptieren. In langen Verhandlungen hat die GEW mit ver.di versucht, einen Kompromiss zu finden. Wegen der harten Haltung der Arbeitgeber ist dies jedoch nicht möglich gewesen", sagte am Donnerstag (09.02.) in Stuttgart Rainer Dahlem, Landesvorsitzender der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW). Die GEW hat im Südwesten 41.000 Mitglieder, etwa 12 Prozent der Mitglieder sind Angestellte.

Landesweite Kundgebung, 13.02.06, 13 Uhr: Ludwigsburg, Marktplatz Weitere Informationen: www.gew-bw.de

Ansprechpartner

GEW Baden-Württemberg

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden