Berlin

Unwetterwarnung: Eltern können Kinder früher aus dem Unterricht holen

Aufgrund der Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes hat die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Wissenschaft folgendes Schreiben an die öffentlichen Berliner Schulen gesandt:

05.12.2013 Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

"Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Kolleginnen und Kollegen,

der Deutsche Wetterdienst hat aktuell für Berlin eine Unwetterwarnung ab 15.00 Uhr herausgegeben. Am Nachmittag werden voraussichtlich Sturmböen bis zu Windstärke 9 erreicht; der Schwerpunkt der Unwetterwarnung ist am heutigen Abend und in der Nacht zu Freitag.

Wir stellen den Erziehungsberechtigen aufgrund der Unwetterwarnung des Deutschen Wetterdienstes frei, ihre Kinder früher vom Unterricht abzuholen; die frühzeitige Beendigung des Unterrichts gilt als entschuldigtes Fehlen. Die Betreuung der Schülerinnen und Schüler wird an unseren Schulen in jedem Fall in dem ursprünglich vorgesehenen Zeitrahmen sichergestellt.

Ausflüge, Wandertage oder andere Aktivitäten in der Natur, die ursprünglich bis in den Nachmittag geplant sind, sollten frühzeitg beendet werden. (....)"

Aufrund der Insellage und des Schulwegs durch den Tegler Wald hat die Schulleitung der Schulfarm Insel Scharfenberg die Unwetterwahrnung des Deutschen Wetterdienstes zum Anlass genommen, den Unterricht ab 10 Uhr - nach Rücksprache mit der zuständigen Schulaufsicht und bevor eine Regelung für die Berliner Schulen insgesamt getroffen wurde - zu schließen, um eine Gefährdung der Schülerschaft auszuschließen. Die Schulerinnen und Schüler sind mit Aufgaben zum Selbststudium versorgt, um vor dem Eintreffen des Orkan mit dem Fährdienst sicher nach Hause zu kommen.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden