Unterrichtsausfall

© www.pixabay.de
Bildung

Weltweite Umfrage: Pandemie vergrößert Kluft zwischen Arm und Reich

Die COVID-19-Pandemie hat verheerende Auswirkungen auf die Bildung von Kindern aus armen Verhältnissen und vergrößert die Kluft sowohl zwischen Arm und Reich als auch zwischen Mädchen und Jungen. Das ergibt eine weltweite Umfrage der Kinderrechts­orga­nisation Save the Children unter mehr als 25.000 Kindern und Erwachsenen in 37 Ländern. mehr

10.09.2020 Pressemeldung Save the Children Deutschland e.V.

© s4svisuals - www.fotolia.com
Unterrichtsversorgung

PhV NW unterstützt angekündigte Lehrereinstellungen

Der Philologen-Verband Nordrhein-Westfalen (PhV NW) begrüßt die heutige Ankündigung von Schulministerin Yvonne Gebauer, im Rahmen des sogenannten „Vierten Maßnahmenpakets zur Gewinnung von Lehrkräften“ zusätzliche Einstellungen an Gymnasien im Vorgriff auf den im Zuge der Umstellung auf G9 zu erwartenden Lehrkräftebedarf der kommenden Jahre vorzunehmen. mehr

24.07.2020 Pressemeldung Philologen-Verband NRW

© www.pixabay.de
Bildungszugang

Corona-Pandemie nimmt Kindern dauerhaft die Chance auf Bildung

Die Corona-Pandemie und die weltweiten Schulschließungen werden nach Prognosen der SOS-Kinderdörfer weltweit dazu führen, dass zahlreiche Jungen und Mädchen dauerhaft den Zugang zu Bildung verlieren. mehr

16.07.2020 Pressemeldung SOS Kinderdörfer weltweit

© MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
Befragung

Große Mehrheit für Normalbetrieb an Schulen nach den Sommerferien

In Mitteldeutschland stößt die Idee, Schulen nach den Sommerferien wieder normal zu öffnen, auf große Zustimmung. Rund drei Viertel der befragten Menschen in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sind dafür, so das Ergebnis der aktuellen Befragung des MDR-Meinungsbarometers „mdrFRAGT“ mit etwa 15.000 Teilnehmenden. mehr

14.07.2020 Pressemeldung MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK

© Fotowerk – stock.adobe.com
Unterricht

Schule soll nach den Ferien im Normalbetrieb starten

Sachsens Schulen sollen nach den Sommerferien wieder im Normalbetrieb unter Pandemiebedingungen starten. Das gab heute Sachsens Kultusminister Christian Piwarz bekannt. Alle Schulen seien darüber Ende vergangener Woche informiert worden. mehr

© www.pixabay.de
Eingeschränkter Regelbetrieb

Niedersachsen: Schuljahr 2020/2021 soll weitestgehend normal starten

Kultusminister Grant Hendrik Tonne: „Wir planen das neue Schuljahr 2020/2021 auf der Basis von Normalität. Stand heute kommen wir mit Blick auf das aktuelle Infektionsgeschehen zu der klaren Einschätzung, dass das Schuljahr 2020/2021 im eingeschränkten Regelbetrieb startet.“ mehr

© www.pixabay.de
Zustimmung

Rahmenplan zum Wiedereinstieg in den regulären Schulbetrieb

Saarland: Bildungsministerin Christine Streichert-Clivot berichtete heute im Kabinett zur die Wiederaufnahme des regulären Schulbetriebs zum neuen Schuljahr 2020/21. mehr

© HKM / Manjit Jari
Regelbetrieb

Kultusminister Lorz informiert sich über „Neustart“ an Grundschulen

Seit vergangener Woche gehen alle Grundschülerinnen und Grundschüler in Hessen, wenn auch noch nicht an jedem Wochentag, wieder zur Schule. Heute hat sich der hessische Kultusminister Prof. Dr. R. Alexander Lorz persönlich ein Bild von der Wiederaufnahme des Schulbetriebs gemacht. mehr

10.06.2020 Pressemeldung Hessisches Kultusministerium

© www.pixabay.de
Umfrage

Mehrheit für komplette Öffnung von Schulen und Kitas nach Sommerferien

Eine Mehrheit der Bundesbürger*innen ist dafür, alle Schulen und Kitas nach den Sommerferien zu öffnen. Das ergab eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts infratest dimap im Auftrag des SWR Bürgertalks „mal ehrlich …“. mehr

03.06.2020 Pressemeldung Südwestrundfunk

© www.pixabay.de
Ausnahmesituation

Erhebung der Unterrichtsausfallstatistik wird ausgesetzt 

Die Erhebung des Unterrichtsausfalls an den Schulen in Nordrhein-Westfalen wird aufgrund der Corona-Pandemie ab sofort bis zum Ende des Schuljahres ausgesetzt. mehr