VBE: Landesregierung muss Fehler schnellstens korrigieren

Bereits gestern war dem VBE bekannt geworden, dass in den Regierungsbezirken Detmold, Köln und Düsseldorf keine einzige Lehrerstelle für den Grundschulbereich ausgeschrieben werden sollte. Dies hat der VBE gestern zum Anlass genommen, die Ministerin in einem Schreiben aufzufordern, die Stellenberechnung zu überprüfen Nun scheint das Desaster offenbar größer zu sein als vermutet, denn inzwischen wurden alle Stellen für alle Schulformen zurückgezogen.

20.11.2009 Pressemeldung Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW

"Das ist ein Desaster für die Schulen, die die Stellen bereits ausgeschrieben haben und auf deren Besetzung warten. Wenn es sich hier um Berechnungsfehler handelt, müssen diese offen gelegt und zügig behoben werden", so Beckmann. "Der VBE wird nicht akzeptieren, dass Stellenzusagen wieder einkassiert werden, schließlich sind die Klassen in vielen Schulen noch immer viel zu groß. Falsche Berechnungen dürfen nicht auf dem Rücken der Kinder ausgetragen werden. Wir erwarten zudem, dass die Landesregierung Wort hält und keine Lehrerstelle wegen sinkender Schülerzahlen streicht."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden