Verwaltungspersonal entlastet die Schulen?

"Die Landesregierung verschweigt in ihrer heutigen Pressemitteilung, dass der Einsatz eines Schulverwaltungsassistenten bzw. einer –assistentin auf den Lehrerstellenbedarf der Schule angerechnet wird", stellt der VBE-Vorsitzende Udo Beckmann klar. "Die Schule, die eine solche Stelle besetzt, verliert damit im Gegenzug ein Drittel einer Lehrerstelle."

31.03.2008 Nordrhein-Westfalen Pressemeldung Verband Bildung und Erziehung, Landesverband NRW

Dieses Drittel soll aus den Stunden abgezogen werden, die der Schule für Schulleitungsaufgaben bzw. besondere Aufgaben des Lehrerkollegiums zur Verfügung stehen.

Die Landesregierung hat das Profil der Schulleiterin/des Schulleiters in einer Handreichung sehr detailliert beschrieben. Organisations-, Personal- und Qualitätsmanagement, Innovation, Planung, Organisation sowie `die Implementation einer innovativen Lehr- und Lernkultur` sollen die Aufgaben von Schulleitungen an eigenverantwortlichen Schulen sein.

Der VBE hält vor diesem Hintergrund den Grundgedanken, Lehrer und Schulleiter von Verwaltungsaufgaben zu entlasten, damit sie sich auf ihr Kerngeschäft konzentrieren können, grundsätzlich für richtig.

"Wenn Schulleitungen die umfangreichen Aufgaben wahrnehmen sollen, die die Landesregierung ihnen zuweist, brauchen sie mehr Zeit", so Beckmann abschließend. "Der VBE beobachtet mit Sorge, dass es nicht nur schwieriger wird, Schulleiter insbesondere für Grund- und Hauptschulen zu finden, sondern dass auch zunehmend Schulleitungsmitglieder ihre Ämter wieder abgeben. Das ist auch ein Zeichen dafür, dass mit dem Zeitkontingent für Schulleitungen entschieden etwas nicht stimmt. Es wäre deshalb ein gutes Signal gewesen, den Schulen auch wirklich zusätzliches Verwaltungspersonal zur Verfügung zu stellen und auf Aufrechnungen mit dem Zeitkontingent von Schulleitungen und Lehrerkollegien zu verzichten."


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden