WEICHENSTELLUNG für Zuwandererkinder der ZEIT-Stiftung erhält 1 Mio. Euro vom Familienministerium

Das Bundesfamilienministerium unterstützt die ZEIT-Stiftung für WEICHENSTELLUNG in Hamburg mit 1 Mio. Euro im Rahmen des Programms "Menschen stärken Menschen". Das von der ZEIT-Stiftung initiierte und entwickelte Schülerförderprojekt WEICHENSTELLUNG erleichtert Zuwandererkindern den Übergang in das Regelsystem, verbessert die Leistungen der Schüler und trägt damit zur raschen Integration in Schule und Gesellschaft bei.

19.01.2016 Pressemeldung ZEIT-Stiftung

Mentorinnen und Mentoren stärken die neuzugewanderten Kinder und Jugendlichen bei WEICHENSTELLUNG. Lehramtsstudierende, aber auch Studierende anderer Fachrichtungen sind Paten der Kinder, begleiten sie im schulischen Geschehen und auch außerhalb bei Erkundungen der Stadt. Jeder Mentor / jede Mentorin unterstützt max. 3 Mentees ein Jahr lang in der Internationalen Vorbereitungsklasse – mit dem Ziel, den Übergang in die Regelklasse zu erleichtern, zu beschleunigen und erfolgreich zu gestalten.

Prof. Dr. Michael Göring, Vorstandsvorsitzender der ZEIT-Stiftung, betont: "Das ist für unsere Stadt und für uns als von privater Hand errichtete gemeinnützige Stiftung eine großartige Nachricht! ´WEICHENSTELLUNG für Zuwandererkinder` unterstützt nach Hamburg geflohene Kinder und Jugendliche (zumeist 10 bis 16 Jahre), indem sie studentische Mentoren an ihrer Seite haben. Die Mentoren, also die Studierenden, werden von einem erfahrenen Team von Lehrern und Erziehungswissenschaftlern gecoacht und supervisiert. Jeder Studierende, der sich als Mentor in diesem Programm engagiert, verpflichtet sich, jede Woche mindestens 4 Stunden mit 2 bis 3 jungen Flüchtlingen zu arbeiten, mit ihnen Deutsch zu lernen, das Schulprogramm zu bewältigen, ihnen bei der Eingliederung zu helfen. Dank der Zuwendung des Bundes ist es nun möglich, zwischen 400 und 500 zugewanderte Kinder und Jugendliche in Hamburg intensiv zu fördern. Das Ministerium sieht ´WEICHENSTELLUNG für Zuwandererkinder` als vorbildliches Bildungsprojekt mit Referenzcharakter für andere Bundesländer. Für Hamburg ist das Programm ein einmaliger Gewinn. Ich freue mich ganz besonders darüber, dass es gelungen ist, diese Bundesmittel zu erhalten, und dass hier kein Euro aus dem Etat der Hansestadt benötigt wird."

Dr. Tatiana Matthiesen, verantwortliche Programmleiterin der ZEIT-Stiftung ergänzt: "Wir haben bisher mit "WEICHENSTELLUNG für Zuwandererkinder" gute Erfahrungen gemacht. Der Bedarf ist enorm, nicht nur in Hamburg. Ziel unseres Förderprogramms ist es, diesen Kindern und Jugendlichen die Chance zu geben, möglichst schnell aus den Übergangsklassen heraus in die Regelklassen zu kommen und persönliche Begegnungen zu schaffen. So können sie im schulischen Alltag viel schneller integriert werden. Die beteiligten Mentees und die Mentoren profitieren, aber auch die Schulen – und die ganze Stadt. Wir werden nun mit voller Kraft das Projekt ausweiten und zum Erfolg führen."

Ansprechpartner

Frauke Hamann
ZEIT-Stiftung Ebelin und Gerd Bucerius
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Feldbrunnenstraße 56
20148 Hamburg
Telefon: 040 41336871
Fax: 040 41336900
E-Mail: hamann@zeit-stiftung.de
Web: www.zeit-stiftung.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden