"Wir nehmen die Sorgen der Eltern sehr ernst"

"Wir nehmen die Sorgen der Eltern unserer Schülerinnen und Schüler sehr ernst," betont Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle. "Eine neue Kultur des Dialogs in Bildungsfragen mit allen Beteiligten ist mir ein Kernanliegen", so Minister Spaenle.

03.02.2010 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Die Dialogforen sind keine, wie von Frau Heike Hein bezeichneten "Alibi-Veranstaltungen". Im Gegenteil. "Unsere Dialogforen sind ergebnisoffen. Hier gibt es keine vorgefertigten Lösungen. Dies zeigt allein der Teilnehmerkreis. Alle Beteiligten diskutieren auf Augenhöhe," erklärt Kultusminister Spaenle. An den Veranstaltungen nehmen u.a. Landräte, Regierungspräsidenten und Experten der Bildungsverwaltung teil, die Gespräche mit Bürgermeistern, Schulleitern, Eltern, Schülern sowie Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft führen. Vorrangig behandelt werden in den Gesprächen die Weiterentwicklung der Hauptschulen zu Mittelschulen sowie die Bildung von Schulverbünden.

Bereits in 71 kreisfreien Städten und Landkrisen wurden Dialogforen durchgeführt und trafen auf sehr große Nachfrage. Bei der Konzeption der Schullandschaft und der Standorte von Hauptschulen fließen so die Interessen und Erfahrungen der Menschen vor Ort ein.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden