Zur Medienberichterstattung über die aktuelle Entwicklung der Studienanfängerzahlen stellt der Generalsekretär der Kultusministerkonferenz richtig:

Das Sekretariat der Kultusministerkonferenz hat eine Umfrage unter den Ländern durchgeführt, um Hinweise zu den Hintergründen des Rückgangs der Studienanfängerzahlen zu erhalten, wie sie auch im Zusammenhang mit der Studie des Hochschul-Informations-Systems (HIS) unter Studienberechtigten aus dem Jahr 2004 festgestellt worden sind.

15.09.2005 Pressemeldung Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder

Von den einzelnen Ländern wurden verschiedene Gründe genannt. Neben den Hinweisen auf die Diskussion um Studiengebühren waren dies vor allem die Ausweitung von Zulassungsbeschränkungen, die Verringerung des Studienangebots, die Einführung von Eignungsfeststellungsverfahren sowie die Einführung gestufter Studiengänge.

Es bleibt abzuwarten, ob sich diese für einen Umstellungszeitraum anzunehmende Entwicklung im Weiteren überhaupt fortsetzt.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden