GEW Rheinland-Pfalz RSS-Feed

Vorsitzender
Tilman Boehlkau
Neubrunnenstr. 8
55116 Mainz
Tel (dienstlich): 06131 28988-0

stellv. Vorsitzende
Sylvia Sund
Parkstr. 9
54313 Zemmer
Tel (dienstlich): 06131 28988-12

stellv. Vorsitzende
Sybilla Hoffmann
Sertoriusring 257
55126 Mainz
Tel (dienstlich): 06131 28988-12

Meldungen

© www.pixabay.de
Neustart

Der Arbeits- und Gesundheitsschutz muss im Blick bleiben

Die GEW Rheinland-Pfalz begrüßt aus pädagogischer Sicht ausdrücklich, dass alle Schülerinnen und Schüler seit gestern wieder zur Schule gehen dürfen. Denn die Corona-Krise hat sehr deutlich gemacht: Die Schule ist der beste Lernort, an dem alle Schülerinnen und Schüler das komplette Bildungsangebot in Zusammen­arbeit mit ihren Lehrkräften erhalten können. mehr

18.08.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Aufforderung

Träger sollen sich an Corona-Kita-Studie beteiligen

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) unterstützt die Corona-Kita-Studie des Deutschen Jugendinstituts (DJI) und des Robert-Koch-Instituts (RKI), die die Auswirkungen der Pandemie auf Beschäftigte, Kinder und Familien unter die Lupe nimmt. Sie forderte die Kita-Träger auf, sich an der Untersuchung zu beteiligen. mehr

11.08.2020 Pressemeldung Frühe Bildung

© www.pixabay.de
Forderung

Erhöhung der Regelstudienzeit um ein Semester

Während umliegende Bundesländer wie Baden-Württemberg, Hessen und Nordrhein-Westfalen bereits beschlossen haben, die individualisierte Regelstudienzeit für die im Sommersemester 2020 eingeschriebenen Studierenden zu erhöhen, wartet Rheinland-Pfalz noch immer ab. mehr

03.07.2020 Pressemeldung Hochschule und Forschung

© www.pixabay.com
Umfrage

Hygienestandards an Schulen

„Die Corona-Pandemie hat die Hygienemängel an Schulen aufgezeigt und Versäumnisse deutlich gemacht“, erläuterte die Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW), Marlis Tepe, die Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage. mehr

02.07.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.com
Demokratie

Mehr Politische Bildung in der Berufs- und Weiterbildung

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) mahnt deutlich größere Anstrengungen an, die Politische Bildung an Beruflichen Schulen ebenso wie in der „neuen Weiterbildungskultur“ zu stärken. mehr

19.06.2020 Pressemeldung Aus- und Weiterbildung

© www.pixabay.de
Bildungschancen

Brot für die Welt und GEW: „Kinder in der Corona-Krise stärker schützen.“

Die dramatische Verarmung, die der Corona-Pandemie im globalen Süden folgt, könnte Kinder massenhaft in Kinderarbeit treiben und ihrer Bildungschancen berauben – darauf weisen Brot für die Welt und die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) aus Anlass des „Welttages gegen Kinderarbeit“ am Freitag hin. mehr

10.06.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Regelung

Situation an den Hochschulen und Universitäten

Die GEW-Rheinland-Pfalz begrüßt die Entscheidung des Ministers Wolf und der Hochschulpräsidenten endlich eine eindeutige Regelung vorzugeben, wie mit Prüfungen umzugehen ist. Wichtig ist, dass Studie­rende und Beschäftigte endlich Klarheit haben, was auf sie zukommt. mehr

18.03.2020 Pressemeldung Hochschule und Forschung

© www.pixabay.de
Kritik

Novellierung des Hochschulgesetzes

Die GEW Rheinland-Pfalz begrüßt die notwendige Novellierung des rheinland-pfälzischen Landeshoch­schulgesetzes. Aus Sicht der GEW könnte das neue Hochschulgesetz ambitionierter sein. mehr

05.03.2020 Pressemeldung Hochschule und Forschung

© Bildungsministerium RLP/Georg Banek
KMK-Präsidentschaft

Zukunftsweisende bildungspolitische Themen

Die GEW Rheinland-Pfalz beglückwünscht die rheinland-pfälzische Bildungsministerin Dr. Stefanie Hubig zur Übernahme der Präsidentschaft der Kultusministerkonferenz (KMK) und wünscht ihr für diese wichtige Aufgabe viel Erfolg und die notwendige Beharrlichkeit. mehr

16.01.2020 Pressemeldung Schule

© www.pixabay.de
Statistik

Studienanfänger verlassen Rheinland-Pfalz

Immer mehr angehende Studierende aus Rheinland-Pfalz entscheiden sich gegen ein Studium in ihrem Bundesland. Seit 2014 ist der Wanderungssaldo negativ: Mit fast 10.000 abgewanderten Studierenden wurde im Jahr 2018 der vorläufige Höchststand erreicht. mehr

06.12.2019 Pressemeldung Hochschule und Forschung