Tagung

Berufsbildungsforschung in Europa stärken und vernetzen

Vertreterinnen und Vertreter nationaler Berufsbildungsinstitute und Forschungseinrich­tungen aus 14 europäischen Ländern haben sich auf einer virtuellen Tagung auf Einladung des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB) dafür ausgesprochen, die Berufsbildungsfor­schung in Europa weiterzuentwickeln und zu stärken.

04.11.2020 Bundesweit Pressemeldung Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB)
  • © www.pixabay.de

Durch eine Intensivierung der Berufsbildungsforschung in Europa, eine Festigung der Zusammenarbeit der Institute und Einrichtungen sowie der Gründung eines entsprechenden Netzwerkes soll ein aktiver Beitrag zu einer zukunftsfähigen Berufsbildung in Europa geleistet werden.

"Viele Fragestellungen der Berufsbildungsforschung sind in Europa sehr ähnlich gelagert und länderübergreifend", betonte BIBB-Forschungsdirektor Prof. Dr. Hubert Ertl zum Auftakt der Tagung "The Contribution of Research to Innovation in Vocational Education and Training (VET) - The role of institutionalized VET Research in Europe". "Ganz aktuell sind beispielsweise die Fragen nach den Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Berufsbildung und der Digitalisierung auf die Arbeitswelt. Durch die Bildung eines Netzwerkes wird es uns gelingen, die Forschungskapazitäten zu bündeln, den Informationsaustausch zwischen den einzelnen Berufsbildungsinstitutionen in Europa zu verbessern und voneinander zu lernen."

Um die gemeinsamen Herausforderungen und zukünftige Kooperationen in der Forschung herauszuarbeiten, wurden in einem ersten Schritt die Institutionen und Einrichtungen zu ihrer Organisation, ihren thematischen Schwerpunkten und Arbeitsmethoden sowie zu ihrer strategischen Einbettung in die länderspezifischen Diskussionen um eine Weiterent­wicklung der Berufsbildung befragt. Im Mittelpunkt der Diskussionen standen dabei Inhalte und Formate von Kooperationen, Herausforderungen für die Berufsbildungsfor­schung und die Kommunikation zwischen Wissenschaft, Politik und Berufsbildungspraxis.

Die BIBB-Tagung bildet innerhalb der deutschen EU-Ratspräsidentschaft den Auftakt zu weiteren Veranstaltungen zur Stärkung der Berufsbildungsforschung in Europa. So organi­siert das BIBB beispielsweise gemeinsam mit dem European Research Network on Voca­tional Education and Training (VETNET) und der Europäischen Kommission einen Work­shop im Rahmen der Europäischen Woche der Berufsbildung, die vom 9. bis 13. November 2020 stattfindet.

Weitere Informationen gibt es hier und hier.


Mehr zum Thema


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden