Europa

© www.pixabay.com
Beschluss

Der Europäische Forschungsraum – der zweite Versuch

Der Europäische Forschungsraum soll ein Kosmos werden, in dem Forschende sich austauschen und frei bewegen sowie Wissen und Technologien frei zirkulieren können, unterstützt von Förderinitiativen, die wertebasiert sind und die das Streben nach Exzellenz und Wirkung antreibt. mehr

30.11.2021 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

© www.pixabay.com
Kooperationen

Karliczek: „KI made in Europe“

Mit einer gemeinsamen Förderrichtlinie fördern das Bundesministerium für Bildung und Forschung und das französische Forschungsministerium sowohl Forschungs­kooperationen zwischen unabhängigen wissenschaftlichen Partnern mit methodenorientiertem Fokus als auch Verbünde aus Wissenschafts- und Wirtschaftsorganisationen. mehr

© www.pixabay.com
Europass

Wie digitale Zeugnisse fälschungssicher werden

Die EU hat eine neue technische Infrastruktur vorgelegt, die im Rahmen des Europass-Portals entwickelt wurde. Damit können digitale Zeugnisse fälschungssicher ausgestellt werden. Das unterstützt Bildungseinrichtungen, Lernende sowie Arbeitgeberinnen und Arbeitgeber. mehr

© www.pixabay.de
Kooperation

Europäische Hochschulallianzen: Großes Potenzial, unzureichende Unterstützung

Anlässlich des heutigen Strategiegesprächs von Hochschulleitungen mit der EU-Kommissarin für Innovation, Forschung, Bildung und Jugend, Mariya Gabriel, unterstrich der Präsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK), Prof. Dr. Peter-André Alt, die Bedeutung der Europäischen Hochschulallianzen für die deutschen Hochschulen. mehr

12.07.2021 Pressemeldung Hochschulrektorenkonferenz

© www.pixabay.de
Antwort

Bilanz des ESF-Austauschprogramms

Rund 22.800 junge Menschen haben seit 2008 eine Förderung im Rahmen des ESF-Bundesprogramms Integration durch Austausch (IdA) erhalten. mehr

08.07.2021 Pressemeldung Deutscher Bundestag

© www.pixabay.de
Europa

Erasmus+ bietet noch mehr Möglich­keiten für Austausch und Begegnung

Digitaler, inklusiver und nachhaltiger: Die EU-Programme Erasmus+ und Europäisches Solidaritätskorps bieten jetzt noch nie dagewesene Möglichkeiten der Zusammenarbeit und der Auslandsmobilität. mehr

© www.pixabay.com
EU-Auslandsaufenthalte

Erasmus+ trotz Corona beliebt

Deutsche Studierende gehen, wo immer während der Corona-Pandemie möglich, mit dem Erasmus-Programm ins Ausland. Seit Jahresbeginn sind rund 9.000 Studierende in einen Auslandsaufenthalt gestartet und damit rund 75 Prozent im Vergleich zum Zeitraum vor Ausbruch der Pandemie. mehr

© www.pixabay.com
Aktion

44 Millionen Euro für die Entwicklung Beruflicher Exzellenzzentren

Unternehmen und Kammern können sich als relevante Berufsbildungsakteure an der neuen Aktion zur Schaffung eines europäischen Netzwerkes von Zentren der beruflichen Exzellenz (CoVes) beteiligen. Die Aktion wird vom EU-Bildungsprogramm Erasmus+ (2021-2027) gefördert. mehr

© www.pixabay.de
Europa

Erasmus+: Jahresarbeitsprogramm für 2021 angenommen

Die EU-Kommission hat Ende März das erste Jahresarbeits­programm für den Start des neuen Erasmus+-Programms (2021-2027) angenommen. Insgesamt stehen für die sieben­jährige Laufzeit 28,4 Mrd. Euro zur Verfügung, mit denen Lern- und Arbeitsmobilität von Personen sowie Projekte der grenz­überschreitenden Bildungszusammenarbeit gefördert werden. mehr

© www.pixabay.com
Unterzeichnung

Forschungsfreiheit ist das Fundament des Europäischen Forschungsraums

Alle 27 EU-Mitgliedstaaten und die EU-Forschungskommissarin haben nunmehr die "Bonner Erklärung zur Forschungsfreiheit" unterzeichnet. Damit ist eine gemeinsame Basis für weitere Schritte zum Schutz der Grundwerte im Europäischen Forschungsraum geschaffen worden. mehr