Weiterbildung

Im Bundestag notiert: Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation zum bezahlten Bildungsurlaub

(hib/TYH/) Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen erkundigt sich, wie das Übereinkommen der Internationalen Arbeitsorganisation zum bezahlten Bildungsurlaub umgesetzt wird. In einer Kleinen Anfrage ([17/4167](http://dip21.bundestag.de/dip21/btd/17/041/1704167.pdf)) möchte sie unter anderem wissen, wie viele Beschäftigte seit 2005 bezahlten Bildungsurlaub genommen haben und ob die Bundesregierung Erkenntnisse über volks- und betriebswirtschaftliche Kosten und Nutzen hat.

23.12.2010 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Außerdem fragen die Abgeordneten, ob die Bundesregierung die Verpflichtungen aus dem Übereinkommen – die laut Anfrage die "Gewährung von bezahltem Bildungsurlaub durch Gesetzgebung, Gesamtarbeitsverträge und Schiedssprüche" umfasst –als erfüllt ansieht.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden