didacta 2011

NEU auf der didacta - die Bildungsmesse Stuttgart 2011: Marktplatz "Beruf ist Zukunft"

Für Ausbilder und Berufsschullehrer lohnt sich der Besuch der didacta vom 22. bis 26. Februar in Stuttgart gleich doppelt: Auf dem erstmals 2011 realisierten Marktplatz "Beruf ist Zukunft" erwartet sie neben der Möglichkeit zu Fachgesprächen ein vielfältiges Veranstaltungsprogramm. Das Marktplatzcafé lädt zum Austausch mit Kollegen und Experten der beruflichen Bildung ein. Über Neuheiten und Trends informieren die Mitarbeiter von neun Berufsschulverlagen, deren Stände direkt an die Markplatzfläche grenzen. In rund 25 Podien und Vorträgen werden aktuelle Themen rund um Schule und Betrieb diskutiert.

16.02.2011 Pressemeldung Verband Bildungsmedien e. V.

Ausbilder erhalten Anregungen zum informellen Lernen und zur Online-Prüfungsvorbereitung ihrer Azubis; Experten der Erzieherausbildung diskutieren Modelle zur Qualifizierung für die Erziehung und Bildung von Kindern unter drei Jahren. Wie eine engere Kooperation zwischen Schule und Betrieb gelingt, zeigt ein Best Practice-Beispiel aus der Region auf dem Podium "Bildungspartnerschaften - Schule und Wirtschaft im Dialog" am Messe-Dienstag.

Veranstaltungen wie "Tipps für das Bewerbungstraining", "Spiele in der ökonomischen Bildung" und "Umgang mit Burn-out-Symptomen" leisten konkrete Hilfestellungen für den Berufsschullehreralltag. Konzepte für das Fach Informatik oder Kurse im Rechnungswesen geben Impulse für lehrplanbezogenen Unterricht.

Übergeordnete Themen der Berufsbildung wie die Konsequenzen der demografischen Entwicklung, mangelnde Ausbildungsreife, sich ändernde Anforderungen in der Wirtschaft und mehr Mobilität in Europa werden in verschiedenen politischen Debatten erörtert. Stellung beziehen u.a. prominente Vertreter aus dem baden-württembergischen Kultus- und Wirtschaftsministerium, vom DGB und Berufsschullehrerverband wie von der IHK und Siemens.

Träger des Marktplatzes ist der VdS Bildungsmedien e.V. in Kooperation mit neun Berufsschulverlagen, dem Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, der IHK Region Stuttgart und dem Berufsschullehrerverband Baden-Württemberg (BLV). Das Programmheft zum Marktplatz kann unter www.vds-bildungsmedien.de/marktplatz heruntergeladen, die Printversion beim VdS Bildungsmedien bestellt werden.

Ansprechpartner

Verband Bildungsmedien e. V.
Dr. Dagny Ladé
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Zeppelinallee 33
60325 Frankfurt am Main
Telefon: +49 69 98 66 97 6 - 14
Fax: +49 69 98 66 97 6 - 20
E-Mail: lade@bildungsmedien.de
Web: www.bildungsmedien.de


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden