Bayern

Sieben zusätzliche Standorte im Schulversuch "Berufsschule Plus"

"Die guten Ergebnisse des ersten Absolventenjahrgangs im Schulversuch "Berufsschule Plus" haben gezeigt, dass sich die Berufsschüler mit diesem attraktiven Angebot zusätzlich qualifizieren und ihre Schullaufbahn mit der Fachhochschulreife abschließen können", erklärt Kultusminister Dr. Ludwig Spaenle. Deshalb weitet der Minister den Schulversuch "Berufsschule Plus - BS+" zum kommenden Schuljahr auf insgesamt 19 Standorte aus.

11.05.2012 Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

Ab dem Schuljahr 2012/2013 können auch die Berufsschulen in Mühldorf, Dingolfing, Cham, Kronach, Rothenburg o. d. Tauber, Karlstadt und Augsburg Zusatzunterricht zur Vorbereitung auf den Erwerb der Fachhochschulreife anbieten. "Der Schulversuch ist eine von vielen Maßnahmen, die Durchlässigkeit des bayerischen Bildungssystems weiter zu erhöhen", so der Minister.

Für besonders leistungsbereite und -fähige Berufsschülerinnen und Berufsschüler startete das Kultusministerium in Zusammenarbeit mit der Stiftung Bildungspakt Bayern zum Schuljahr 2008/09 den Schulversuch "Berufsschule Plus - BS+". Dabei können sich Auszubildende aller Ausbildungsberufe parallel zu ihrer Berufsausbildung in drei Jahren schulisch weiterqualifizieren und neben ihrem Berufsabschluss die Fachhochschulreife erwerben.

Folgende Schulen nehmen ab dem Schuljahr 2012/2013 am Schulversuch teil:

  • Staatliche Berufsschule Mühldorf II
  • Staatliche Berufsschule Dingolfing
  • Staatliche Berufsschule Cham
  • Staatliche Berufsschule Kronach
  • Staatliche Berufsschule Rothenburg o. d. Tauber
  • Staatliche Berufsschule Main-Spessart (Standort Karlstadt)
  • Städtische Berufsschule Augsburg VI

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden