Vertrauen in die eigene Denkfähigkeit stärken

Mathematik verstehen ist wichtiger als das scheinbare Beherrschen großer Stoffmengen und schematischer Rechenverfahren. Auf diesen Nenner lassen sich die Leitgedanken zum Kompetenzerwerb im neuen Bildungsplan Mathematik 2004 Baden-Württemberg zusammenfassen. In keinem anderen Bundesland hat die Mathematikdidaktik für das Fach in der Hauptschule einen so grundlegenden Wandel erfahren. Die neuen didaktischen Überlegungen umzusetzen, erfordert auch ein konsequentes Umdenken bei der Schulbuchkonzeption. Erstmals setzt ein neues Mathematiklehrwerk diesen Weg eins zu eins um: "Pluspunkt Mathematik" für die Hauptschule aus dem Cornelsen Verlag.

07.02.2005 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Eine reale Klasse als Akteure im Schulbuch

Mathematische Grundbildung soll nicht nur Fähigkeiten für die Aus- und Weiterbildung vermitteln. Sie hilft auch die privaten und gesellschaftlichen Herausforderungen des Lebens zu bewältigen. Authentizität gehört deshalb zum Konzept des Lehrwerks "Pluspunkt Mathematik": Künstliche, am Schreibtisch entstandene Kontexte sucht man vergeblich. Stattdessen kennzeichnen mathematisch ergiebige, reale Alltagssituationen sowie verständnis- und erkenntnisorientierte Aufgaben das Buch. Selbst die jugend-lichen Akteure des Lehrwerks gibt es wirklich. Die Schülerinnen und Schüler der damaligen Klasse 5b aus der Mörikeschule in Backnang bei Stuttgart waren nicht nur Fotomodelle für den ersten Band. Viele ihrer Interessen und Erfahrungen aus Schul-alltag und Unterricht fließen auch in die Folgebände des Lehrwerk stellvertretend ein.

Neue Zugänge zur Mathematik ermöglichen

Schulbücher müssen nicht so aussehen wie früher: Traditionelle Inhalte, die keine Relevanz im Alltag haben, kommen in "Pluspunkt Mathematik" nicht mehr vor. Beispiele aus der Natur, Kunst oder Architektur zeigen, wo und wie Mathematik in der Welt verankert ist und sorgen für einen spielerischen und unkonventionellen Umgang mit mathematischen Fragestellungen. Das Zusammenspiel von visuellen und sprachlichen Zugängen sowie einer Handlungsorientierung hat deshalb im Buch einen besonderen Stellenwert. Gleichzeitig werden mathematische Fragestellungen, die in keinem Zusammenhang mit Belangen außerhalb der mathematischen Welt stehen, nicht in einen künstlichen Kontext gestellt, sondern erhalten einen eigenen Stellenwert.

Differenzieren für einen individuellen Kompetenzzuwachs

Dem bekannten Problem der unterschiedlichen Lernvoraussetzungen von Kindern wird nicht einfach mit leichten oder schweren Aufgaben begegnet. Differenzieren bedeutet im neuen Lehrwerk vor allem Aufgaben auf unterschiedlichen Niveaus zu bearbeiten und verschiedene Lösungstiefen zu ermöglichen. So findet jedes Kind seinen eigenen Lösungsweg und lernt, sich neuen und ungewohnten Problemen zu stellen sowie der eigenen Denkfähigkeit zu vertrauen. Daneben lernen Kinder auch, wie sie das kreative Potenzial von Teams beim Lösen von Aufgaben nutzen können. Und schließlich: Erst wenn der Erkenntnisprozess erfolgt ist, wird das Ergebnis in einer Formel oder einem Schema zusammengefasst.

Pluspunkt Mathematik Hauptschule 1, Baden-Württemberg 192 S, vierf., Festeinband, ISBN 3-464-52212-1, EURO 15,95

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden