20 Millionen Museumsbesuchern in Bayern

Bei den Besucherzahlen liegen die bayerischen Museen im Bundesvergleich mit Abstand an der Spitze. Dies geht aus einer statistischen Erhebung für das Jahr 2003 hervor. Wissenschaftsminister Thomas Goppel betonte am Donnerstag in München, dass dies ein Beleg für die hohe Attraktivität der bayerischen Museumslandschaft ist. Goppel: "Diese Zahlen zeigen deutlich, dass die bayerischen Museen einem breiten Publikum Themen und Gegenstände der Vergangenheit und Gegenwart zeitgemäß und besucherfreundlich zugänglich machen."

03.03.2005 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Bayern hat mit gemeldeten 18.778.676 Besuchern einen deutlichen Vorsprung gegenüber dem zweitstärksten Besucherland Nordrhein-Westfalen mit 13.450.376 Besuchern. Da statistisch nicht alle Besucher erfasst werden, ist trotz der allgemein insbesondere wegen des heißen Sommers 2003 zurückgegangenen Zahlen nach wie vor von über 20 Millionen Museumsbesuchern in Bayern auszugehen.


Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden