85 Modellprojekte bei "Jugend für Toleranz und Demokratie" ausgewählt

(hib/WOL) Zur Umsetzung des Bundesprogramms "Jugend für Vielfalt, Toleranz und Demokratie - gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus" wurden 85 themenbezogene Modellprojekte ausgewählt. Dies erklärt die Bundesregierung in ihrer Antwort ([16/6135](http://dip.bundestag.de/btd/16/061/1606135.pdf)) auf eine Kleine Anfrage der Linksfraktion ([16/6052](http://dip.bundestag.de/btd/16/060/1606052.pdf)).

14.08.2007 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Darüber hinaus wurden im Rahmen der Auswahl durch das "Interessenbekundungsverfahren 2007" weitere 34 Modellprojekte für ein "Nachrückerverfahren" festgelegt. Damit können diese Projekte - je nach der Verfügbarkeit von Haushaltsmitteln - später realisiert werden.

Für die Förderung eines Projektes müssen laut Antwort mindestens 122 Punkte erreicht werden, für ein Nachrückerprogramm mindestens 113 Punkte. Die Zahl der im Rahmen des Verfahrens abgelehnten Projektangebote wird mit 241 angegeben. Auswahl oder Ablehnung erfolgten laut Antwort auf der Grundlage festgelegter Indikatoren mit einer Punktevergabe.

Dabei gab es inhaltliche, zeitliche und personelle Bewertungskriterien. Unterschiedlich hohe Möglichkeiten zur Punktevergabe gab es für Ansatz und Modellhaftigkeit, Ausbau oder Weiterentwicklung, Problemlage und Situationsanalyse, Inhalte und Vorgehen sowie für Erreichbarkeit und Partizipation von Zielgruppen, für Strukturvorgaben durch Netzwerkarbeit oder Kooperationsangebote, für Öffentlichkeitswirksamkeit oder für die Einbringung von Eigen- oder Drittmitteln.

Mit der Möglichkeit einer "Priorisierung" von Maßnahmen konnten die mit der Auswahl beauftragten Gutachterinnen und Gutachter den Gesamteindruck einer beantragten Maßnahme bewerten. Beteiligt waren 24 Experten, die zuvor ebenfalls nach einem einheitlichen Prüfverfahren bestimmt wurden.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden