Personalia

Bokova als UNESCO-Generaldirektorin wiedergewählt

Die Bulgarin Irina Bokova wurde heute von der 37. UNESCO-Generalkonferenz in Paris für vier weitere Jahre in ihrem Amt als Generaldirektorin der Organisation bestätigt. Bokova erhielt in der geheimen Wahl von 180 abgegebenen Stimmen 160 Ja-Stimmen. Wahlberechtigt waren 185 Staaten. Der Diplomat Rachad Farah aus Dschibuti und der Hochschullehrer Joseph Maila aus dem Libanon konnten sich bei der Vorabstimmung im Exekutivrat der UNESCO nicht durchsetzen. Die amtierende Generaldirektorin leitet seit 2009 als erste Frau die UN-Organisation für Bildung, Wissenschaft und Kultur.

12.11.2013 Pressemeldung Deutsche UNESCO-Kommission e.V.

Die 61-jährige Diplomatin Bokova begann ihre politische Karriere als Abgeordnete im Parlament Bulgariens nach dem Ende des Ost-West-Konfliktes. Von 1995 bis 1997 koordinierte sie als stellvertretende Außenministerin die Beziehungen ihres Landes zur Europäischen Union. Von November 1996 bis Februar 1997 war sie selbst Außenministerin. Als Abgeordnete der Sozialistischen Partei gehörte sie von 2001 bis 2005 erneut dem Parlament an. Von 2005 bis 2009 war sie Botschafterin ihres Landes in Frankreich und vertrat Bulgarien zudem bei der UNESCO.

Die UNESCO ist seit ihrer Gründung 1945 ein Forum zur globalen zwischenstaatlichen Zusammenarbeit in Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation. Ihre friedenspolitische Leitidee lautet: "Da Kriege im Geist der Menschen entstehen, muss auch der Frieden im Geist der Menschen verankert werden". Bildung für alle, Kulturerbe und Biosphärenreservate gehören ebenso zum Programmspektrum wie Pressefreiheit, Bioethik und Bildung für nachhaltige Entwicklung. Afrika und die Gleichberechtigung der Geschlechter sind aktuelle Schwerpunkte, die sich in allen Projekten der UNESCO widerspiegeln.

Weitere Informationen:
Über die UNESCO


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden