Fritz von Bernuth erhält Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland

Fritz von Bernuth erhält das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland. Der Geschäftsführende Vorstand der Franz Cornelsen Stiftung und langjährige Geschäftsführer der Cornelsen Verlagsholding wird für sein verlegerisches und ehrenamtliches Engagement geehrt. Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ist die einzige allgemeine Verdienstauszeichnung und damit die höchste Anerkennung, die die Bundesrepublik Deutschland für Verdienste um das Gemeinwohl ausspricht.

02.12.2008 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

Von Bernuth (66) ist seit 1986 bei Cornelsen und übernahm ein Jahr später die verlegerische Geschäftsführung im Cornelsen Verlag. 1997 wechselte er in die Geschäftsführung der Cornelsen Holding. Zum Jahresbeginn 2008 wurde Fritz von Bernuth in den Vorstand der Franz Cornelsen Stiftung berufen. Neben seinen zahlreichen Verdiensten für die Cornelsen Verlagsgruppe engagierte er sich stets auch für die gesamte Bildungsbranche. Als Vorstandsvorsitzender des VdS Bildungsmedien e. V. setzte sich von Bernuth u. a. für eine bessere finanzielle Ausstattung von Schulen oder die Beilegung des Streits um die Rechtschreibreform ein. Ebenso engagierte sich der Verleger in der Vollversammlung der IHK und stand zahlreichen musisch betonten Fördervereinen mit Rat und Tat zur Seite. Auch der Börsenverein des Deutschen Buchhandels profitierte von seinem profunden Wissen. Hier war Fritz von Bernuth u. a. Mitglied des Verlegerausschusses, Vorsitzender des Berufsbildungsausschusses und bis heute Vorsitzender des Wahlausschusses.

Die Auszeichnung wird am 2. Dezember 2008 von Dr. Jens-Peter Heuer, Staatssekretär in der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Frauen vorgenommen.

Als führender Anbieter auf dem Bildungsmarkt widmet sich die Cornelsen Verlagsgruppe der Aus- und Weiterbildung in allen Fassetten. Über 2700 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entwickeln, gestalten und vertreiben Angebote rund um die Themen Bildung und Wissen. Neben den AKAD Privat-Hochschulen gehören Verlage für Bildungsmedien, Verlage für Fachliteratur und Belletristik sowie Nachhilfeschulen zur Cornelsen Verlagsgruppe. Mit einem Umsatz von rund 362 Millionen Euro ist Cornelsen eine der größten Verlagsgruppen und Bildungsdienstleister in Deutschland. Hauptgesellschafter der Cornelsen Verlagsgruppe ist die Franz Cornelsen Stiftung, eine rechtsfähige Unternehmensstiftung des bürgerlichen Rechts.

www.cornelsen.com

Weitere Bilddaten können angefordert werden.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden