Pädagogischer Austausch

Jahresbericht 2009/2010 des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) erschienen

Mit seiner Bewerbung für den Kinderfernsehen-Klassiker "1, 2 oder 3" im ZDF hat ein Viertklässler aus Franzburg in Mecklenburg-Vorpommern eine Lawine losgetreten: Prompt lud der Fernsehsender nicht nur ihn und zwei seiner Schulfreunde ins Studio nach München ein, sondern auch ein Rate-Trio aus dem Ausland. Das durfte der pfiffige Grundschüler selber aussuchen - und entschied sich für die amerikanische Partnerschule, zu der eine Lehrerin wenige Monate vorher Kontakt geknüpft hatte. So kam es, dass kurz darauf die ersten Besucher aus den USA nicht nur nach Franzburg kamen, sondern mit ihren Gastgebern auch einen großen Fernsehauftritt hatten.

09.11.2010 Pressemeldung Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder

Über den außergewöhnlichen Anfang dieser deutsch-amerikanischen Schulpartnerschaft berichtet der Jahresbericht 2009/10 des Pädagogischen Austauschdienstes (PAD) der Kultusministerkonferenz, der heute in Bonn vorgestellt wurde. Der Grundstein war nämlich durch einen Studienbesuch gelegt worden, den der PAD gemeinsam mit der Fulbright-Kommission für deutsche und amerikanische Lehrer durchgeführt hatte. Und um die Partnerschaft weiterhin zu fördern, wollen beide Schulen künftig am "German-American Partnership Program" teilnehmen. Mit diesem Programm aus Mitteln des Auswärtigen Amtes unterstützt der PAD seit fast 30 Jahren den Austausch mit den Schulen in den USA.

Der deutsch-amerikanische Austausch zählt zu den großen und seit vielen Jahren erfolgreichen Programmen des PAD. Beispiele guter Praxis gibt es im Jahresbericht allerdings auch zu zahlreichen anderen Programmen. Dazu gehören etwa der Freiwilligendienst "kulturweit" oder das Programm für Fremdsprachenassistenten, an dem jedes Jahr mehr als 2.000 Studierende der modernen Fremdsprachen aus Deutschland und aus dem Ausland teilnehmen. Fachbeiträge informieren zudem über neue Initiativen zur Mobilität im Bildungsbereich oder den deutsch-chinesischen Bildungsdialog im Schulbereich. Eine statistische Übersicht enthält Zahlen und Daten zu allen Programmen.

Der PAD ist als einzige staatliche Einrichtung in Deutschland im Auftrag der Länder für den internationalen Austausch und die internationale Zusammenarbeit im Schulbereich tätig. Der Jahresbericht 2009/10 ist kostenfrei erhältlich und kann per E-Mail unter bestellt werden. Auf der Website des PAD unter www.kmk-pad.org steht er als Download zur Verfügung.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden