Bildungsbericht

© 2012 Phovoir/Shutterstock
Bericht

Entwicklung der tariflichen Ausbildungsvergütungen 2021

Die tariflichen Ausbildungsvergütungen in Deutschland sind 2021 im Vergleich zum Vorjahr im bundesweiten Durchschnitt um 2,5 % gestiegen. Der Vergütungsanstieg lag damit in etwa auf dem Vorjahresniveau (2,6 %), fiel aber deutlich schwächer aus als in den Jahren vor Beginn der Coronapandemie. mehr

© www.pixabay.de
Finanzen

Öffentliche Bildungsausgaben sind 2020 um 6 % gestiegen

Die Bildungsausgaben von Bund, Ländern und Gemeinden sind im Jahr 2020 auf 159,6 Milliarden Euro gestiegen. Das waren rund 9,1 Milliarden Euro oder 6,0 % mehr als 2019. In die Schulen floss 2020 mit 76,8 Milliarden Euro knapp die Hälfte (48,1 %) der öffentlichen Bildungsausgaben. mehr

09.12.2021 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© Alexandra Koch / pixabay.com
Bildungsbericht

Kinder litten mehr unter der Pandemie, als ihren Eltern bewusst war

Seit Beginn der Corona-Pandemie liegt ein kritisches Augenmerk auf der Bildung unserer Kinder, ihren Schulen und den Fördermöglichkeiten, die Lehrende ihnen bieten. Ab sofort ist der diesjährige Bildungsbericht 2021 der digitalen Lern- und Nachhilfeplattform GoStudent verfügbar. mehr

30.11.2021 Pressemeldung GoStudent

© www.pixabay.de
Pandemie

Abschlussprüfungen mit moderaten Erleichterungen wie 2021

Die Abschlussprüfungen für den Hauptschulabschluss, den Realschulabschluss und das Abitur sollen im kommenden Jahr in Hamburg wie im letzten Jahr mit moderaten Erleichterungen stattfinden. mehr

© 2015 wavebreakmedia/Shutterstock
Studie

Gute Note in Deutsch, schlechte Bewertung des Matheunterrichts

Eine Studie der Universität Tübingen zeigt: Gute Noten in einem Fach beeinflussen auch, wie Schüler andere Fächer bewerten. Wenn Schülerinnen und Schüler die Unterrichtsqualität beurteilen – was an immer mehr Schulen der Fall ist –, heißt es künftig genauer hinschauen. mehr

© www.pixabay.de
Statistik

Weniger als ein Drittel der Lehrkräfte an den NRW-Schulen waren Männer

29,3 Prozent der 195.515 hauptamtlichen und hauptberuflichen Lehrkräfte an den Schulen in Nordrhein-Westfalen waren im Schuljahr 2020/21 männlich.
mehr

© www.pixabay.de
Statistik

Zahl der Schulanfänger 2021 um 2,9 % gestiegen

In diesem Jahr wurden in Deutschland so viele Kinder eingeschult wie seit 14 Jahren nicht mehr: 771 700 Kinder haben zu Beginn des laufenden Schuljahres 2021/2022 nach vorläufigen Ergebnissen mit der Schule begonnen. mehr

11.11.2021 Pressemeldung Statistisches Bundesamt (DESTATIS)

© www.pixabay.de
Deutsch

Dritter Sprachbericht veröffentlicht - Die Sprache in den Schulen

Wie ist es um die deutsche Sprache in den Schulen bestellt? Bisherige wissenschaftlich fundierte Antworten, etwa von Großstudien wie PISA oder DESI, zielen auf repräsentative, eng umschriebene Zustandsbeschreibungen. Sie erfassen nur wenig von der Dynamik der Veränderung und der Arbeit an der Sprache, die ja gerade das Aufgabenfeld der Schule ist. mehr

© www.pixabay.de
INSM-Bildungsmonitor

Nach der Coronakrise droht die Bildungskrise

Die Corona-Pandemie hat in allen Bundesländern Schwachpunkte der Bildungssysteme offengelegt. Die Versäumnisse bei der Digitalisierung und anhaltende Konzeptlosigkeit beim Online-Unterricht gehen dabei zu Lasten der Bildungs- und damit der Chancengerechtigkeit. mehr

© https://pixabay.com/
Vorlage

Bericht der Jugendberufsagentur Berlin

Der Berliner Senat hat in seiner heutigen Sitzung auf Vorlage der Senatorin für Bildung, Jugend und Familie, Sandra Scheeres, den 4. Bericht der Jugendberufsagentur Berlin (JBA Berlin) für das Jahr 2020 zur Kenntnis genommen. Damit kommt die JBA Berlin ihrer jährlichen Berichtspflicht gegenüber dem Berliner Abgeordnetenhaus nach. mehr

04.08.2021 Pressemeldung Senatskanzlei Berlin