Bundestag

Öffentliches Expertengespräch zum Nationalen Bildungsbericht

(hib/TYH/AW) Der Nationale Bildungsbericht 2010 [(17/3400)](http://dip.bundestag.de/btd/17/034/1703400.pdf) ist Gegenstand eines öffentliches Fachgesprächs des Bildungsausschusses am Mittwoch, 13. April. Die Veranstaltung beginnt um 9.30 Uhr im Sitzungssaal E 300 im Paul-Löbe-Haus. Eingeladen sind Professor Jürgen Baumert vom Max-Planck-Institut für Bildungsforschung, Josef Erhard vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultur, sowie Professor Horst Weishaupt vom Deutschen Institut für Internationale Pädagogische Forschung.

08.04.2011 Pressemeldung Deutscher Bundestag

Der nationale Bildungsbericht liefert alle zwei Jahre einen Überblick über das Bildungswesen in Deutschland. Thema im Jahr 2010 waren die "Perspektiven des Bildungswesens im demografischen Wandel". Eine zentrale Herausforderung des Bildungswesens liegt demnach darin, allen jungen Menschen gesellschaftliche und soziale Teilhabe über Bildung zu ermöglichen. Die Studie kommt weiter zu dem Schluss, dass Übergänge in höher qualifizierende Schularten zunehmen, Jugendliche mit Migrationshintergrund jedoch selbst bei gleichem sozioökonomischen Status häufiger an niedriger qualifizierten Schularten zu finden seien.

Ebenfalls Gegenstand des Gesprächs sind drei Oppositionsanträge 17/4187, 17/785, 17/4436). So fordert die SPD-Fraktion Bundesregierung und Länder auf, "in einem Nationalen Bildungspakt den nachhaltigen Ausbau der Bildungsinfra-strukturen zu vereinbaren". Die Fraktion Die Linke spricht sich dafür aus, das Kooperationsverbot in der Bildung "unverzüglich" aufzuheben, und die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert, die Bildungsberichte zu nutzen, um das Bildungssystem "gerechter und besser" zu machen.

Ansprechpartner

Deutscher Bundestag

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden