GEW Baden-Württemberg

Wahlgewinner ist die Bildung

"Wahlgewinner der Landtagswahl sind unsere Kinder und Jugendlichen. Wenn die Wahlgewinner Grüne und SPD ihre Zusagen wahr machen, haben wir endlich die Chance für einen Neustart in unseren KiTas, Schulen und Hochschulen.

27.03.2011 Pressemeldung GEW Baden-Württemberg

Jetzt geht es darum, die frühkindliche Bildung zu stärken sowie die verkrustete Schulstruktur in Baden-Württemberg aufzubrechen und mit der Einführung des längeren gemeinsamen Lernens bis zur zehnten Klasse zu beginnen. Das Wählervotum zeigt auch, dass die Mehrheit bis 2016 keine Streichung von Lehrerstellen will. Rechnerisch freiwerdende Stellen müssen für eine bessere Unterrichtsversorgung und Reformen wie den Ausbau der Ganztagsschulen eingesetzt werden. Ab heute stehen die Aussagen der Parteien auf dem Prüfstand. Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte und Eltern erwarten, dass die Zusagen in den Wahlprogrammen eingelöst werden", sagte am Sonntag (27.03.) im Stuttgarter Landtag Doro Moritz, Landesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) Baden-Württemberg. Die GEW ist mit 48.000 Mitgliedern die größte bildungspolitische Interessenvertretung im Süd¬westen.

Die Bildungsgewerkschaft GEW gratuliert insbesondere ihrem langjährigen Mitglied Winfried Kretschmann zum Wahlerfolg. Die GEW setzt auf die Annäherung von SPD und Grünen in der Bildungspolitik. "Die beiden Wahlgewinner haben in ihren Programmen und im Wahlkampf gezeigt, dass sie an einem Strang ziehen wollen. Das ist eine gute Voraussetzung für eine bessere Bildungspolitik in unserem Land. Damit haben sie aber auch eine große Verantwortung gegenüber den Kindern und Jugendlichen, ihren Eltern sowie den Erzieherinnen und Lehrern", sagte Moritz.

Die GEW erwartet von den neuen Landtagsabgeordneten, dass die vielen Wahlkampfversprechen zur Verbesserung der Bildungseinrichtungen jetzt nicht in der Schublade verschwinden, sondern konsequent umgesetzt werden. In den nächsten Jahren werden nach Ansicht der Bildungsgewerkschaft in Baden-Württemberg der Ausbau der Kindertageseinrichtungen und der Ganztagsschulen sowie die Sicherung des Lehrerinnen- und Lehrernachwuchses die zentralen Themen der Bildungspolitik sein.

Ansprechpartner

GEW Baden-Württemberg

Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden