An Sachsens Schulen: 119 mal die "Abi-Traumnote 1,0"

Ein Abitur oder die Fachhochschulreife "mit Sternchen" haben in diesem Jahr im Freistaat nicht weniger als 119 junge Frauen und Männer abgelegt. Ihr Zeugnis weist als Gesamtergebnis den traumhaften Notendurchschnitt von 1,0 aus. Kultusminister Prof. Dr. Karl Mannsfeld hat die erfolgreichen Absolventen zu einem Empfang in den Sächsischen Landtag eingeladen, an dem auch Landtags-Präsident Erich Iltgen teilnehmen wird. Der Kultusminister wird die Absolventen mit Buchpreisen und einer Medaille aus Meißner Porzellan - abgebildet darauf: die Göttin Athene nebst Eule - auszeichnen.

07.07.2004 Sachsen Pressemeldung Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Der Empfang, zu dem Vertreterinnen und Vertreter der Medien herzlich eingeladen sind, findet statt am
Donnerstag, 8. Juli 2004, um 14.00 Uhr
im Plenarsaal des Sächsischen Landtages.

Von den 119 Einser-Absolventen legten 97 ihr Abitur an allgemein bildenden Gymnasien ab, zehn an Beruflichen Gymnasien, zwölf erlangten den Abschluss an Fachoberschulen. Wie in den Vorjahren stellen die Schülerinnen wieder den deutlich größeren Anteil: 81 der 119 Ausgezeichneten sind Frauen. Am Gymnasium Annenschule in Görlitz hat sogar eine polnische Schülerin, die erst ab Klasse 10 das deutsche Gymnasium besuchte, ihr Abitur mit 1,0 bestanden. Insgesamt stellten sich in diesem Jahr rund 14.500 Schülerinnen und Schüler den Abiturprüfungen an einem allgemein bildenden, rund 3000 an einem Beruflichen Gymnasium. An den Fachoberschulen legten rund 2400 Schüler die Fachhochschulreife ab. Legt man die sinkende Zahl der Abiturienten zu Grunde, zeigt sich, dass der Anteil der 1,0-Ergebnisse in den vergangenen Jahren gestiegen ist: Hatten im Schuljahr 1999/2000 von rund 15.500 Abiturienten an allgemein bildenden Gymnasien 85 diesen Schnitt erreicht, so waren es im Schuljahr 2003/04 bei 14.500 Abiturienten 97.

Allgemein bildende Gymnasien, an denen die Schülerinnen und Schüler ihre Erfolge erzielten:


Regionalschulamt Bautzen: Schiller-Gymnasium Bautzen, Städtisches Goethe-Gymnasium Bischofswerda, Humboldt-Gymnasium Ebersbach, Gymnasium Annenschule Görlitz, Joliot-Curie-Gymnasium Görlitz, Ferdinand-Sauerbruch-Gymnasium Großröhrsdorf, León-Foucault-Gymnasium Hoyerswerda, Lessing-Gymnasium Hoyerswerda (3), Geschwister-Scholl-Gymnasium Löbau, Landau-Gymnasium Weißwasser.

Regionalschulamt Chemnitz: St.-Annen-Gymnasium Anna-berg-Buchholz, Gymnasium Burgstädt, Dr.-Wilhelm-André-Gymnasium Chemnitz, Georgius-Agricola-Gymnasium Chemnitz (2), Karl-Schmidt-Rottluff-Gymnasium Chemnitz, Johann-Wolfgang-von-Goethe-Gymnasium Chemnitz, Sportgymnasium Chemnitz, Ulrich-Rülein-Gymnasium Freiberg, Georgius-Agricola-Gymnasium Glauchau, Gellert-Gymnasium Hainichen, Albert-Schweitzer-Gymnasium Limbach-Oberfrohna, Städtisches Gymnasium Mittweida, Gymnasium Zschopau.

Regionalschulamt Dresden: "Glückauf-Gymnasium" Dippoldiswalde, Bertolt-Brecht-Gymnasium Dresden, Gymnasium Dreikönigschule Dresden, Gymnasium Dresden-Klotzsche, Joseph-Haydn-Gymnasium Dresden (2), Martin-Andersen-Nexö-Gymnasium Dresden (4), Pestalozzi-Gymnasium Dresden, St. Benno-Gymnasium Dresden (2), Vitzthum-Gymnasium Dresden (2), Gymnasium Dresden-Cotta, Kreisgymnasium Freital-Deuben, Sächsisches Landesgymnasium St. Afra Meißen, Götzinger-Gymnasium Neustadt, Geschwis-ter-Scholl-Gymnasium Nossen (2), Friedrich-Schiller-Gymnasium Pirna, Rainer-Fetscher-Gymnasium Pirna (4), Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium Pirna, Gymnasium Luisenstift Radebeul, Lößnitzgymnasium Radebeul, Städtisches Gymnasium Riesa, Werner-Heisenberg-Gymnasium Riesa.

Regionalschulamt Leipzig: Friedrich-Schiller-Gymnasium Bad Lausick, Gymnasium Delitzsch (3), Gymnasium St. Augustin Grimma, Johann-Gottfried-Seume-Gymnasium Grimma, Reclam-Gymnasium Leipzig, Evangelisches Schulzentrum Leipzig, Gymnasium Brockhaus-Schule Leipzig, Gymnasium Friedrich-List-Schule Leipzig, Gymnasium Friedrich-Schiller-Schule Leipzig, Georg-Christoph-Lichtenberg-Gymnasium Leipzig, Gymnasium Engelsdorf Leipzig, Gymnasium Humboldt-Schule Leipzig, Gymnasium Immanuel-Kant-Schule Leipzig, Gymnasium Johannes-Kepler-Schule Leipzig, Leibnizschule-Gymnasium Leipzig, Gymnasium Max-Klinger-Schule Leipzig, Gymnasium Neue Nikolaischule Leipzig, Gymnasium Robert-Schumann-Schule Leipzig, Thomasschule-Gymnasium Leipzig (2), Uhlandschule-Gymnasium Leipzig, Gymnasium Wilhelm-Ostwald-Schule Leipzig, Rudolf-Hildebrand-Schule Markkleeberg, Thomas-Mann-Gymnasium Oschatz, Johann-Walter-Gymnasium Torgau.

Regionalschulamt Zwickau: Goethe-Gymnasium Auerbach, Julius-Motteler-Gymnasium Crimmitschau, Julius-Mosen-Gymnasium Oelsnitz (2), Johann-Gottfried-Herder-Gymnasium Schneeberg, Bertolt-Brecht-Gymnasium Schwarzenberg, Gymnasium "Am Sandberg" Wilkau-Haßlau (3), Clara-Wieck-Gymnasium Zwickau (2), Käthe-Kollwitz-Gymnasium Zwickau (2).

Abiturienten mit 1,0 an beruflichen Gymnasien: Berufliches Schulzentrum (BSZ) für Wirtschaft II Chemnitz, BSZ für Agrarwirtschaft "Justus von Liebig" Dresden (2), BSZ Grimma, BSZ Konrad Zuse" Hoyerswerda, BSZ für Wirtschaft I und Verwaltung Leipzig, BSZ für Wirtschaft und Sozialwesen Lichtenstein, BSZ für Wirtschaft Pirna, BSZ für Wirtschaft Rodewisch, BSZ für Technik Werdau.

Absolventen mit einer Durchschnittsnote 1,0 an Fachoberschulen: BSZ für Wirtschaft III Dresden, BSZ für Metalltechnik Dresden, Berufsfachschule und Fachoberschule (FOS) der Dr. P. Rahn & Partner gemeinnützige Schulgesellschaft mbH Leipzig, BSZ der Stadt Leipzig "Henriette-Goldschmidt-Schule", BSZ für Technik, Wirtschaft, Hauswirtschaft Oelsnitz/E., BSZ für Technik Pirna, BSZ e.o.plauen Plauen, FOS für Wirtschaft und Verwaltung der Gothaer Bil-dungsgesellschaft Plauen, BSZ für Technik und Hauswirtschaft Reichenbach, BSZ für Technik "Carl August Schramm" Zittau, BSZ für Technik Zschopau, BSZ für Technik "August Horch" Zwickau.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden