Erstmals gibt es ein Kursbuch Schülermediation

Erstmals gibt es ein wissenschaftlich evaluiertes Kursbuch für Schülermediation. Ca. 500 Exemplare wurden über die Präventionsbeauftragten der 13 Schulämter an alle Thüringer Regelschulen, Gesamtschulen, Förderschulen und Gymnasien gesandt. Erarbeitet und publiziert hat das Schul-Kursbuch die Forschungs- und Praxisstelle Mediation (FPM) der Fachhochschule Erfurt unter Leitung von Prof. Dr. Hans-Dieter Will im Auftrag des Thüringer Kultusministeriums.

31.08.2005 Thüringen Pressemeldung Thüringer Kultusministerium

Dazu Kultusminister Prof. Dr. Goebel: "Das Thüringer Kursbuch Schülermediation versteht sich als Navigationssystem durch den Schulalltag ohne Gewalt und als Handreichung zur Präventionsarbeit und zum sozialen Lernen. Darüber hinaus soll dieses Kompendium auch Verständnishilfe sein und Handwerkszeug vermitteln. Es wird Mut zur Mediation machen und die Arbeit von Streitschlichtergruppen aktiv begleiten und unterstützen."

Nach Angaben der FPM haben an den Schulen des Freistaats bereits etwa zwei Fünftel der Schülerinnen und Schüler unter Anleitung dafür ausgebildeter Pädagogen mit Streitschlichter- und Mediationsprojekten begonnen und von positiven Auswirkungen auf das Klassen- und Schulklima berichtet. "Konfliktkultur ist wichtiger Teil der Schulkultur. Schülermediation fördert die Sozialkompetenz und sorgt für einen anderen Umgang mit Konflikten. Das Projekt war von Beginn an in die Schulentwicklung einbezogen und praxisorientiert angelegt", so Prof. Will.

Das Kursbuch bietet zahlreiche Tipps, Checklisten und Fragebögen, um eine profunde und nachhaltige Einführung in das Thema zu ermöglichen. Dem Benutzer werden Argumente und Materialien für einzelne Phasen der Streitschlichtung zur Verfügung gestellt, ebenso Kopiervorlagen für die praktische Arbeit. Die FH Erfurt beabsichtigt, in Kürze eine Textversion des Kursbuches ins Netz zu stellen.

Weitere Anfragen an:


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden