Instandsetzung der Brücke über die Laiblach in Immen

Zur Instandsetzung der Brücke über die Laiblach in Immen (Gemeinde Sigmarszell, Landkreis Lindau, Regierungsbezirk Schwaben) hat Kunstminister Thomas Goppel für das Jahr 2006 einen Zuschuss von 45.500 Euro aus dem Entschädigungsfonds für die Denkmalpflege bewilligt.

06.04.2006 Bayern Pressemeldung Bayerisches Staatsministerium für Wissenschaft und Kunst

Der Entschädigungsfonds wird gemeinsam vom Freistaat Bayern und den Kommunen getragen.

Die Holzbrücke wurde laut Bauinschrift im Jahre 1876 errichtet. Sie überspannt in einer Weite von 14 Metern die Laiblach. Die Brücke ist durch ein Pfettendach, gedeckt mit Dachziegeln, und durch seitliche Holzschalung vor Witterungseinflüssen geschützt. Historisch gedeckte Holzbrücken sind im Alpenraum der Schweiz und Österreichs noch relativ häufig zu finden. In Bayern allerdings ist die Immenbrücke neben der Holzbrücke über die Rott in Wasen (Neuhaus am Inn) eine der letzten erhaltenen gedeckten Holzbrücken.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden