Lernen für die Schule von morgen: Senator Böger und T-Systems, Cornelsen Verlag und Ernst Klett Verlag eröffnen die Computerlernwelt IT@School

Die Telekom-Tochter T-Systems, der Cornelsen Verlag und der Ernst Klett Verlag statten 20 Berliner Schulen mit einer neuen Form von computergestützten Lernmöglichkeiten aus.

15.06.2006 Berlin Pressemeldung Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung

Mit der IT-Lösung „IT@School“ können Lehrer künftig Schülern einer Klasse direkt Aufgaben über eine Lernplattform zuweisen. Die Lehrkraft vor Ort erhält so mehr Zeit für ihre pädagogische Kernaufgabe. Sie rückt - wie es auch der Geist des neuen Schulgesetzes und weiterere Bildungsreformen vorsehen - mehr in die Rolle eines Moderators von Lernprozessen und eines Lernberaters.

Das Berliner Projekt hat Modellcharakter für weitere Schulen in ganz Deutschland. Dieses Vorhaben ist ein Leitprojekt des „eEducation Berlin Masterplan“, der das IT-gestützte Lernen an Berlins Schulen steuert.

Die didaktische Qualität der Lerninhalte sichern der Cornelsen Verlag und Ernst Klett Verlag. T-Systems stellt den Server und den Router zur Verfügung und übernimmt auch die Integration, sowie Wartung und Betreuung des Systems an den Schulen.

Bildungssenator Klaus Böger (SPD): „Berlin hat die Chancen und die Aufgaben begriffen, die in dem Einsatz der IT-Technik im Unterricht stecken. Der Umgang mit Medien und IT-Technik ist entscheidend für den Zugang zu Bildung. IT-Technik kann Unterricht erleichtern und individualisieren. Kompetenzen im Umgang mit IT-Technik muss allen zur Verfügung stehen, eine digitale Spaltung kann sich eine demokratische Gesellschaft nicht leisten! Berlin tut Vorbildliches: Der „eEducation Berlin Masterplan“ steuert und vernetzt beispielhaft den Umgang mit IT-Technik an Schulen – für alle. Berlin ist führend, was die Ausstattung mit Computer-Technik anbelangt.

Auch das Projekt IT@school zeigt, dass es bei allen auch noch so neuen Schritten immer im Kern um die gleiche alte Frage geht: Wie erhöhen wir die Qualität von Unterricht? Technik muss den Lehrern und Schülern dienen – nicht umgekehrt. Ich verfolge dieses Modellprojekt deshalb mit großem Interesse. Unser Dank gilt T-Systems, dem Cornelsen Verlag und dem Klett Verlag, die dieses Projekt möglich gemacht haben. Sie können sicher sein, dass die Masterplanstadt Berlin ein guter Standort auch für diese Innovation ist.“

Bernhard Bresonik, Geschäftsbereichsleiter Public bei T-Systems sagte: „IT@School ist eine richtungsweisende Lernmanagement-Lösung, die besonders gut an die Bedürfnisse von Lehrern und Schülern angepasst ist und die alle deutschen Schulen nutzbringend einsetzen können. Mit IT@School haben wir ein neues attraktives Produkt, das wir künftig in ganz Deutschland anbieten werden.“

Laut Eigendarstellung des Cornelsen Verlages und des Ernst Klett Verlags ist IT@School eine Lösung für den Unterricht mit stets aktuellem Lern- und Lehrstoff. Schüler und Lehrer können diesen mittels Computer durch eine Lernplattform beziehen.

Die Lösung IT@School besteht aus drei Modulen. Das erste enthält als Basisinfrastruktur Server, Router, Software, Service und Management sowie eine leicht bedienbare pädagogische Oberfläche. Diese erfüllt die Kinder- und Jugendschutz Anforderungen. Das Modul PC-Verwaltung ermöglicht die einfache Applikationsverwaltung sowie das Lizenz- und Rechtemanagement der Schul-PCs. Die Lösung ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von T-Systems, Cornelsen und Klett seit März 2004 mit dem Ziel, die Basis für eine neue und bessere Lehr- und Lernkultur zu ermöglichen. Schulen, Lehrkräfte und Schüler sollen einfach und bequem Bildungsinhalte abrufen und nutzen können.

T-Systems und die Verlage für Bildungsmedien Cornelsen und Ernst Klett stellen mit IT@School den Schulen eine Infrastruktur zur Verfügung, die Lehrkräfte von Technikinstallation und -wartung sowie administrativen Aufgaben entlastet. Damit können sich Lehrer ganz auf das Unterrichten konzentrieren, anstatt sich zum Beispiel um die Pflege der Server zu kümmern. T-Systems installiert die Router und Server, wartet das Basisinfrastruktur-Modul und gewährleistet einen sicheren Internetzugang. Die Verlage Cornelsen und Ernst Klett stellen gemeinsam die multimediale Lern- und Unterrichtsoftware sowie eine praxisbewährte E-Learning-Plattform und Unterrichtsinhalte bereit.

Über eine leicht bedienbare Oberfläche sind die Lehr- und Lernmedien einfach zu nutzen. So können die Lehrwerke der beiden Verlage in zentrale oder individuelle Arbeitsaufträge eingebunden werden. Die Lehrkräfte können aufgabenbezogene Lernpläne erstellen und überwachen. Von der Gruppenarbeit bis zur individuellen Verteilung der Hausaufgaben unterstützen Arbeitstools wie die digitale Bibliothek, Übungsforen oder individuelle Lernplanerstellung verschiedene Unterrichtsformen- und -methoden. Zusätzlich bieten die Verlage digitale Schulmaterialien passend zu Schulbüchern.


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden