"Ohne mathematische Konzepte bleiben Kinder schwache Rechner"

Wenn Kinder in die Schule kommen, müssen sie bereits etliches an mathematischem Know-how mitbringen. Deswegen, so Annemarie Fritz-Stratmann, muss die Kindergartenzeit genutzt werden, um die Kinder gut auf die Schule vorzubereiten. Die Professorin lehrt Pädagogische Psychologie an der Universität Duisburg-Essen und hat gemeinsam mit zwei Kollegen ein Entwicklungsmodell des Rechnenlernens erarbeitet.

03.02.2011 Pressemeldung Cornelsen Verlag GmbH

"Schon mit sechs Monaten können Kinder Mengen unterscheiden - und mit neun, zehn Monaten verstehen sie ein Konzept von Vermehren und Vermindern. Mit zwei Jahren fangen Kinder an, Zahlworte nachzuplappern und allmählich begreifen sie, dass man diese Worte zum Zählen einsetzen kann. Kindergartenkinder können dann schon kleine Textaufgaben lösen", erklärt die Professorin im Interview. Aber: "Wenn Kinder von Anfang an bestimmte mathematische Konzepte nicht verstanden haben, dann haben sie einfach schlechte Voraussetzungen und bleiben schwache Rechner mit großen Lücken."

Aufbauend auf dem fünfstufigen Entwicklungsmodell hat Fritz-Stratmann gemeinsam mit Maria Gerlach an der Universität Duisburg-Essen Fördermaterialien für den Kindergarten und die ersten beiden Grundschuljahre entwickelt: die Kindergartenbox "Mina und der Maulwurf", die im April erscheinen wird. Bereits an Grundschulen eingesetzt wird ihr Diagnose- und Trainingsprogramm Kalkulie für das erste und zweite Schuljahr. Damit lernen Kinder, mathematische Strukturen zu erkennen. "Zum Beispiel, dass in Zahlen andere Zahlen enthalten sind", erklärt Annemarie Fritz-Stratmann. "Wenn ich sage ´Gib mir fünf Plättchen, drei davon sollen rot sein`, dann müssen Kinder verstehen, dass diese drei roten Plättchen in der Menge fünf enthalten sind. Es gibt ja ein wundervolles Beispiel aus der Kinderliteratur: Jim Knopf und die Wilde 13 von Michael Ende: Die Wilde 13 - das sind zwölf Piraten und ein Hauptmann – tatsächlich aber ist der Hauptmann einer von ihnen. Sie sind also insgesamt nur 12 Piraten. Erst im Laufe der Geschichte werden sie von diesem Irrglauben befreit."

Lesen Sie das komplette Interview auf bildungsklick.de/perspektive-bildung.
Das Projekt Perspektive: Bildung will den öffentlichen Diskurs über Bildung in Deutschland fördern. Schule steht im Vordergrund dieses Forums. Perspektive: Bildung dokumentiert den Bildungsalltag ebenso wie aktuelle wissenschaftliche und bildungspolitische Diskussionen und Entwicklungen sowie herausragende Projekte und entwickelt Visionen vom Lernen in der Zukunft.

Perspektive: Bildung - ein Projekt von bildungsklick.de in Kooperation mit Cornelsen.

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Cornelsen Verlag GmbH RSS-Feed

Der Cornelsen Verlag zählt zu den führenden Anbietern für Bildungsmedien im deutschsprachigen Raum. Wir stehen für Lehr- und Lernerfolg – mit gedruckten wie mit digitalen Medien. Mit unseren Produkten sorgen wir dafür, dass guter Unterricht gelingt und Lernende erfolgreich zum Ziel kommen. 

Seit über 70 Jahren ist der Cornelsen Verlag ein verlässlicher Partner in der Welt des Lernens. Zum Unternehmen gehören heute auch so namhafte Verlagsmarken wie Duden Schulbuch, Oldenbourg, Volk und Wissen oder der Verlag an der Ruhr. Mit einem breiten Netz an Autoren, Beratern und Herausgebern entwickeln über 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Bildungslösungen für Schule, Aus- und private Weiterbildung. 

Ansprechpartner

Cornelsen Verlag GmbH
Irina Groh
Leiterin Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Mecklenburgische Str. 53
14197 Berlin
Telefon: +49 30 897 85-563
Fax: +49 30 897 85-97-563
E-Mail: Irina.Groh@cornelsen.de
Web: www.cornelsen.de/presse


Schlagworte

Keine Kommentare vorhanden

Sie sind derzeit nicht angemeldet. Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich vorab bei uns registrieren. Alternativ können Sie sich über Ihren Facebook-Account anmelden.
Anmelden